Werbung
Werbung
Werbung

Meiller: Sicherheit, die sich bezahlt macht

Die Themen Effizienz und Sicherheit stehen im Mittelpunkt des Messe-Auftritts beim Kipper-Spezialist Meiller auf der IAA Nutzfahrzeuge 2018.

Dreiseitenkipper für den Tranport von Paletten. Foto Meiller
Dreiseitenkipper für den Tranport von Paletten. Foto Meiller
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
von Torsten Buchholz, nfz-messe.com

Am Meiller-Stand im Pavillon P33 steht in diesem Jahr das Thema Sicherheit ganz oben an. Neue Lösungen sollen den Transport so sicher wie nie zuvor machen. Das gilt sowohl für Fahrer als auch für andere Verkehrsteilnehmer. Die intelligenten Konzepte zur Ladungssicherung erleichtern zudem dem Fahrer die Arbeit.

Darüber hinaus präsentiert Meiller zwei Neuvorstellungen für den Transport von Paletten. Es handelt sich dabei um einen Dreiseitenkipper und die auf den französischen Markt abgestimmte sogenannte Bibenne. Beide verfügen über eine Innenbreite von 2,42 Metern kombiniert mit stabilen Stahl-Bordwänden. Damit sind beide Kipper optimal auf den Transport von Paletten ausgelegt und Transportunternehmen sind noch flexibler im Einsatz ihrer Fahrzeuge. Optional ist auch für diese Ausstattung die bewährte Meiller Bordmatik erhältlich.

Zu den Sicherheits-Innovationen, die Meiller in Hannover präsentiert, gehören zum Beispiel die neuen Bordwandzurrösen mit zwei Tonnen Haltekraft je Zurrpunkt. Diese sind besonders geeignet bei hohen Ladungen, die über die Bordwand hinausragen. Die Bordwandzurrösen sind eine optimale Ergänzung zu den bewährten bodenversenkbaren Zurrösen, die mit einem Handgriff im Boden verschwinden, wenn sie nicht benötigt werden. Eine besonders hohe Haltekraft von bis zu acht Tonnen bieten darüber hinaus die steckbaren Bodenzurrösen in den Ecken.

Ein weiteres Sicherheitselement: Mit dem neuen Rück- und Laderaumsichtpaket, bestehend aus Kameras und LED-Scheinwerfern, behält der Fahrer zudem in jeder Situation den Überblick.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung