Mercedes-Benz-Bank: Gefördertes Leasing für E-Vans und eCanter

Mit Hilfe einer neuen Bundesförderung kann der Hersteller günstige Leasingraten realisieren, die für die Transportermodelle eVito und eSprinter sowie den Leicht-Lkw Fuso eCanter gelten.

Mehr drin: Eine unkomplizierte Förderung über das BMVI-Programm für kleine und mittlere Unternehmen verspricht Mercedes-Benz für seine E-Vans. | Foto: Daimler
Mehr drin: Eine unkomplizierte Förderung über das BMVI-Programm für kleine und mittlere Unternehmen verspricht Mercedes-Benz für seine E-Vans. | Foto: Daimler
Johannes Reichel

Die Mercedes-Benz Bank hat im Rahmen des Förderprojekts „Elektrische Nutzfahrzeuge“ des BMVI für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) ein Programm mit günstigen Leasingraten für die vollelektrischen Vans eVito Kastenwagen und eSprinter sowie den vollelektrischen Leicht-Lkw FUSO eCanter initiiert. Über die gesamte Leasinglaufzeit decke die Fördersumme die Investitionsmehrausgaben im Vergleich zu einem modellgleichen Fahrzeug mit Verbrennungsmotor ab, verspricht der Hersteller. Beim eVito beläuft sich der Förderbetrag auf insgesamt 10.400 Euro, für den Mercedes-Benz eSprinter summiert sich die Fördersumme auf bis zu 11.515 Euro, beim Fuso eCanter sind es 26.425 Euro.

Zusätzlich gewährt der Anbieter für jeden der Transporter den herstellerseitigen Anteil am Umweltbonus in Höhe von 2.500 Euro. So sei der eVito Kastenwagen bei einer Leasinglaufzeit von 48 Monaten für eine monatliche Rate ab 323 Euro zu haben. Der eSprinter mit 35 kWh Batterie und einer Reichweite von 120 km kostet monatlich 331 Euro6, für den eSprinter mit größerer 47 kWh Batterie und einer Reichweite von 168 km zahlen Kunden 356 Euro. Beim eCanter verringere sich die monatliche Leasingrate bei einer Leasinglaufzeit von 48 Monaten um ca. 600 Euro.

Vorteil: Keine komplizierten Förderanträge

Das Angebot könne unbürokratisch von antragsberechtigen Kunden beim Händler in Anspruch genommen werden. Es ist limitiert und gilt bis zur Ausschöpfung der bereitgestellten Mittel jedoch spätestens mit Bestellung bis 30.06.2021 sowie Auslieferung bis 30.11.2021. Insgesamt stehen 2,9 Mio. Euro durch das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur bereit. Die Förderrichtlinie wird von der Nationalen Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie (NOW GmbH) koordiniert und durch den Projektträger Jülich (PtJ) umgesetzt.

„Wir freuen uns, dass das Bundesministerium unserem Förderantrag zugestimmt hat. Im Vergleich zur Innovationsprämie genießt der Kunde zudem den Vorteil, dass er keinerlei Förderanträge stellen muss", erklärt Ilka Fürstenberger, Vorständin Vertrieb und Marketing Mercedes-Benz Bank AG.

Wie bei den herkömmlichen Leasingangeboten der Mercedes-Benz Bank hätten Handwerksbetriebe und KMU die Möglichkeit, die geleasten Fahrzeuge um Service-Bausteine wie Wartung und Reifenersatz erweitern. Vergünstigtes Fahrzeug-Leasing und das Service-Leasing werde dabei in einer monatlichen Rate kombiniert. Die Bank bietet zudem gemeinsam mit dem Versicherungspartner R+V ein neues Versicherungsangebot speziell für Elektro-Vans an, wie der Hersteller weiter wirbt.

Printer Friendly, PDF & Email