Werbung
Werbung
Werbung

Mercedes-Benz: Citan mit Euro 6dTemp-Motor

Hersteller präsentiert den Kompaktvan mit einem saubereren Aggregat, das RDE erfüllt und als sportives Sondermodell. Die schon zuvor gute Kraftstoffeffizienz ließ sich nicht weiter erhöhen.

Sauberkraft: Mit einem komplett neuen Motor soll der Citan kräftiger und cleaner sein, aber nicht sparsamer. | Foto: Daimler
Sauberkraft: Mit einem komplett neuen Motor soll der Citan kräftiger und cleaner sein, aber nicht sparsamer. | Foto: Daimler
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Transporterhersteller Mercedes-Benz Vans hat die Pkw-Variante seines Kompaktvans Citan jetzt mit einem neuen Motor in Euro 6dTemp-Einstufung vorgestellt. Die Nutzfahrzeugversion (N1-Zulassung) mit dem Antrieb soll im Sommer folgen. Das komplett neue Vierzylinder-Aggregat mit dem Kürzel OM 608 entstammt der Kooperation mit Renault-Nissan und wird bisher bereits in der neuen A-Klasse eingesetzt. Dank einer motornahen Abgasreinigung mit SCR-Kat, Oxi-Kat und DPF sowie einer zweistufigen Hoch- und Niederdruckabgasrückführung und dem Einsatz eines variablen Turboladers soll der Motor die strengen RDE-Emissionsanforderungen und Euro 6d-Temp einhalten. Zudem wurde der Einspritzdruck von 1.600 auf 2.000 bar erhöht, was vor allem die Geräuschentwicklung verbessern soll.

Ende der Fahnenstange? Der Verbrauch stagniert

Der Verbrauch soll bei 4,6 bis 4,8 l/100 km liegen und damit tendenziell auf dem Niveau des sparsamen Vorgängers mit Euro 6b und noch ohne SCR-Kat (4,3 bis 4,7 l/100 km), sondern mit sogenanntem NOx-Speicherkat. Nebenbei wurde das kompakter bauende Grauguss-Aggregat um 4 kW stärker, der variable Lader soll besseres Ansprechverhalten und Elastizität aus niedrigen Drehzahlen sicherstellen. Der neue Motor ist in drei Leistungsstufen von 80, 95 und 116 PS erhältlich und bietet ein Drehmoment von nahezu unveränderten 210, 230 und 260 Nm. Der Motor ist beim Tourer jetzt immer gekoppelt an ein Sechsgang-Getriebe, was die Drehzahl auf Langstreckenfahrten senken und damit den Verbrauch reduzieren soll. Zwar verfügt der Citan anders A-Klasse nur über einen 18-Liter- statt eines 24-Liter-AdBlue-Tanks. Dennoch müsste man damit bei den angegebenen Verbräuchen relativ selten den zweiten Betriebsstoff nachfüllen.

Mit dem neuen Antrieb hält eine Sonderedition namens RED Einzug, die sowohl beim Tourer als auch beim Kastenwagen für eine sportive Note sorgen soll. Zum Umfang zählen außen wie innen Dekorelemente mit Chrom oder roten Kunststoffzierleisten. 

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung