Meyer Logistik: Fahrer lernen mit Computerspielen

E-Learning-Initiative bei dem Logistiker geht in die nächste Runde. Module von Bär Cargolift und Rohr Fahrzeugbau.
Spielerisch lernen: Meyer Logistik ergänzt sein E-Learning-Angebot um eigene Module des Durchladezugherstellers Rohr sowie des Ladebordwandspezialisten Bär Cargolift. | Foto: Meyer Logistik
Spielerisch lernen: Meyer Logistik ergänzt sein E-Learning-Angebot um eigene Module des Durchladezugherstellers Rohr sowie des Ladebordwandspezialisten Bär Cargolift. | Foto: Meyer Logistik
Johannes Reichel

Meyer Logistik forciert seinenen E-Learning-Ansatz zur Aus- und Weiterbildung von Berufskraftfahrern:Mit Rohr Nutzfahrzeuge und Bär Cargolift unterstützen jetzt zwei Technikpartner des Unternehmens den spielerischen Lernansatz jeweils mit einem eigenen Modul. Das sogenannte Adventurebased Learning vermittle komplexe Inhalte schnell und eingängig, begründet der Logistiker die Initiative. Dazu würden die Lernfelder in eigenständigen Modulen auf der Online-Plattform von Meyer durch Animationen erklärt und das gelernte Wissen mittels Quiz- und Geschicklichkeitsspielen abgefragt. Damit schaffe das Unternehmen eine Lernumgebung, die Kraftfahrer besser anspricht als klassischer Frontalunterricht. „Für uns ist das der ideale Weg für eine permanente, professionelle Weiterbildung in Ergänzung zur Erstausbildung und der Betreuung durch erfahrene Ausbildungsfahrer“, erklärt Björn Gersch, Director Operations bei Meyer Logistik. Die Plattform entstand in Zusammenarbeit mit den Gamification-Experten von Core-Competence.

Printer Friendly, PDF & Email