Werbung
Werbung
Werbung

MFI: Neues Leerbehälter-Lagersystem

Konzept basiert auf einzelnen Kanälen, in denen Doppelstapel gelagert werden können.
Kanal voll: Ein neues Lagersystem für Leerbehälter von MFI soll Doppelstapel mit je 15 E2-Kisten verstauen und fahren können. | Foto: MFI GmbH
Kanal voll: Ein neues Lagersystem für Leerbehälter von MFI soll Doppelstapel mit je 15 E2-Kisten verstauen und fahren können. | Foto: MFI GmbH
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

Der Komplettanbieter für Intralogistik-Anlagen MFI GmbH stellt auf der IFFA 2016 ein neues Leerbehälter-Lagersystem vor. Das neue Konzept basiere auf einzelnen Kanälen, in denen Doppelstapel mit einer Stapelhöhe von 15 E2-Kisten (Alternativ 26 E1-Kisten) gelagert werden. Der Transport der Kistenstapel erfolgt über neu entwickelte, schienenfahrende MFI-Kanalfahrzeuge, die in 2 Richtungen horizontal verfahren werden. Ein wesentlicher Vorteil zu den bisher angewandten Lösungen sei ein effektiverer Einsatz, auch bei geringen Raumhöhen und verschachtelten Flächen. Des Weiteren beschränke sich das neuartige Lagerkonzept nicht nur auf die Leerbehälterlagerung, sondern sei mit geringen Aufwendungen modular bezüglich Leistung und Kapazität erweiterbar.

Speziell für den Einsatz in der Lebensmittelindustrie werde das Leerbehälter-Lagersystem komplett in Edelstahl ausgeführt und biete so gute Reinigungsmöglichkeiten, etwa durch gute Zugänglichkeit, eine hohe Betriebssicherheit durch austauschbare Kanalfahrzeug-Systeme sowie eine Reduzierung von Elektroantrieben. Vertikalförderer und Stapelgeräte des gleichen Herstellers würden dem individuellen Lagersystem entsprechend angepasst. Auch die Entwicklung der Software für das neuartige Lagerkonzept stamme aus dem eigenen Hause. Aktuell produziere die MFI GmbH im Rahmen eines großen Kundenauftrags im Foodbereich ein Leerbehälterlager mit 4 Kanalfahrzeugen für 25.000 Stellplätze.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung