Werbung
Werbung
Werbung

Mosca: Industrie 4.0 erreicht die Umreifungsbranche

Erste Hausmesse informiert über Trends und Tendenzen. Kommunikation zwischen Maschine und Produkt problemlos zu verwirklichen.
Einblicke: Bei der ersten Mosca-Hausmesse konnten die Besucher die Produktion der Umreifungstechnik hautnah erleben. | Foto: Mosca
Einblicke: Bei der ersten Mosca-Hausmesse konnten die Besucher die Produktion der Umreifungstechnik hautnah erleben. | Foto: Mosca
Werbung
Werbung
Johannes Reichel

An ihrem Firmenhauptsitz in Waldbrunn hat die Mosca GmbH Geschäftspartner, Kunden sowie Fachexperten aus den Bereichen Verpackung und Logistik zur ersten Hausmesse eingeladen. Unter dem Motto „End of Line Packaging in der Logistik“ informierten Vorträge zu Themen wie der optimalen Gestaltung von Packmitteln oder einer gelungenen Prozessoptimierung in der Intralogistik und gaben Einblicke in das Tagesgeschäft eines deutschlandweit bekannten Distributionszentrums. Die Gäste erfuhren außerdem, wie bei Mosca ganzheitliche Umreifungslösungen entstehen und wie weit das Thema Industrie 4.0 inzwischen auch im Bereich Umreifung fortgeschritten ist. So seien alle Maschinen der Maschinenklasse III bereits heute so ausgestattet, dass sich die Kommunikation zwischen Maschine und Produkt oder die gegenseitige Steuerung über Steuerungsebenen problemlos verwirklichen lässt. „Je nach Bedarf lassen sich unsere Maschinen schon heute remote, also ortsunabhängig, überwachen und steuern. Oder sie passen sich selbständig geänderten Bedingungen an – etwa, indem sie die richtigen Umreifungsparameter entsprechend eines Packstücks auswählen“, erklärt Timo Mosca.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung