Nachhaltige Weihnachtsfreude in Österreich: Mercedes-Benz eActros Elektro-Lkw begleitet Coca-Cola Weihnachtstour

Coca-Cola's Weihnachtstruck-Tour in Österreich wird dieses Jahr vom umweltfreundlichen Mercedes-Benz eActros 300 begleitet, was die Initiative für mehr Nachhaltigkeit und Energieeffizienz unterstreicht.

Der Mercedes-Benz eActros 300 auf Coca-Cola Weihnachtstruck Tour. | Bild: Daimler Truck
Der Mercedes-Benz eActros 300 auf Coca-Cola Weihnachtstruck Tour. | Bild: Daimler Truck
Tobias Schweikl

In Österreich begleitet in diesem Jahr der Mercedes-Benz eActros 300 die traditionelle Weihnachtstruck-Tour von Coca-Cola. Die Tour, die von Mitte November bis kurz vor Weihnachten andauert, führt durch alle Bundesländer des Landes. Während der Freightliner-Truck des Coca-Cola Weihnachtsmanns üblicherweise die zentrale Attraktion darstellt, sticht diesmal der begleitende Lkw hervor. Dieser vollelektrische Lkw transportiert Elemente aus dem Weihnachtsdorf und zeichnet sich durch drei Batteriepakete aus, die eine Reichweite von bis zu 330 Kilometern ermöglichen.

„Wir wollen den Menschen in ganz Österreich emotionale Momente bescheren, behalten jedoch dabei unsere Nachhaltigkeitsziele besonders im Auge,“ betont Philipp Bodzenta, Unternehmenssprecher von Coca-Cola Österreich.

Zu den Maßnahmen für mehr Nachhaltigkeit während der Tour gehören Maßnahmen wie der Einsatz von LED-Lampen, die den Stromverbrauch im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen um bis zu 90 Prozent reduzieren. Ebenso setzt das Unternehmen auf Elektrofahrzeuge für das Begleitpersonal, um den ökologischen Fußabdruck der Veranstaltung weiter zu verringern.

Hintergrund: Die Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour

Die Coca-Cola Weihnachtstruck-Tour ist ein jährliches Ereignis, das in der Vorweihnachtszeit stattfindet. Sie zieht in verschiedenen Ländern mit festlich geschmückten Lkw, die von ikonischen Weihnachtsmotiven geziert sind, die Aufmerksamkeit auf sich. Jedes Jahr werden neue Städte und Gemeinden besucht, um die Weihnachtsstimmung zu verbreiten.