Nagel Group: Sattelzüge sparen Sprit mit Betterflow-Spoilern

Pilotprojekt für mehr Effizienz in der Flotte startet mit zwei Sattelzüge, die mit aerodynamischen Elementen ausgestattet sind, etwa selbst ausklappenden Heckflügeln.

Aerodynamischen Elemente sollen den Luftwiderstand verringern. Bild: Nagel-Group
Aerodynamischen Elemente sollen den Luftwiderstand verringern. Bild: Nagel-Group
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Nadine Bradl)

Im Rahmen eines Pilotprojekts zur Optimierung der Fahrzeugflotte hat die Nagel-Group zwei ihrer Sattelzüge mit aerodynamischen Elementen ausgestattet - darunter selbst ausklappende Heckflügel. Die Bauteile, die den Luftwiderstand verringern und dadurch den CO2-Ausstoß senken sollen, sind von der Firma Betterflow aus Aachen entwickelt worden, teilte die Gruppe mit.   

Der CO2-Ausstoß eines Lkw werde nicht unerheblich durch seine Aerodynamik beeinflusst. Um diese zu optimieren habe die Nagel-Group eines der Testfahrzeuge mit drei Komponenten ausgestattet: eine Unterbodenverkleidung zwischen den Stützen und dem Unterfahrschutz des Trailers, ein strömungs-optimierendes Element zwischen Zugmaschine und Auflieger sowie ausfahrbare Heckflügel, die ab einer Geschwindigkeit von 60 km/h automatisch ausgeklappt werden.

„Die Betterflow-Elemente werden genau an den Stellen eingesetzt, wo bei einem Sattelzug der Luftstrom gestört wird oder es zu Verwirbelungen kommt“, erklärt Dirk Sieprath, Geschäftsführer der Betterflow GmbH. „Je weniger Ecken und Abrisskanten ein Fahrzeug besitzt, desto weniger Energie verbraucht es, um den Luftwiderstand zu überwinden.“

Das Betterflow-Projekt ist neben Tests mit E-Trailern und LNG-Lkw eines von zahlreichen Projekten, die die Nagel-Group nach eigenen Angaben vorantreibt, um CO2-Emissionen zu verringern.

„Besonders als Logistiker sehen wir uns in der Verantwortung, kontinuierlich an der Verbesserung unserer CO2-Bilanz zu arbeiten. Durch Tests mit innovativen Systemen wie Betterflow können wir frühzeitig nachhaltige Lösungen entwickeln und eine zukunftssichere Flotte gewährleisten“, erklärt Dirk Lückingsmeier, Leiter Fleet Management bei der Nagel-Group.

Printer Friendly, PDF & Email