Neue Ausstattung für Kastenwagen

Peugeot kündigt für den Partner Kastenwagen erweiterte Ausstattungsvarianten an. Künftig gibt es einen Rußpartikelfilter serienmäßig sowie eine Doppelkabine.
Redaktion (allg.)
Der Peugeot Partner Kastenwagen ist ab sofort in Verbindung mit dem 1,6-Liter-HDi (66 kW/90 PS) serienmäßig mit dem Rußpartikelfiltersystem FAP ausgestattet. Diese Variante wird ab 14.450 Euro (zzgl. MwSt.) angeboten. Außerdem wird die Partner Nutzfahrzeug-Palette um die Version “Kastenwagen lang mit Doppelkabine” erweitert. Sie wird beim französischen Karosseriespezialisten Gruau produziert. Eine zweite Sitzbank hinten bietet bei dieser Variante zusätzlichen Platz für drei Personen, die ein Trenngitter zum Laderaum schützt. Wird die Sitzbank nicht benötigt, kann sie zusammengefaltet und samt Trenngitter gegen die Vordersitze hochgeklappt werden, so dass mehr Laderaum zur Verfügung steht. Hintere Seitenfenster links, verglaste Hecktüren inklusive Heckscheibenheizung und -wischer sowie eine rechtsseitige Schiebetür mit Scheibe sind ebenfalls serienmäßig. Der fünfsitzige Peugeot Partner “Kastenwagen lang Doppelkabine” wird ausschließlich in Kombination mit 1,6-Liter-HDi FAP-Motorisierung zu Preisen ab 16.450 Euro (zzgl. MwSt.) angeboten. Außerdem ist der Partner Kastenwagen ab sofort optional mit einem Baustellenpaket bestellbar. Es bietet zum Preis von 120 Euro (zzgl. MwSt.) einen Unterfahrschutz vorn sowie eine Bereifung im Format 195/70 R15.