Neue Ausstattungsmodelle für Fiorino

Fiat bietet für den Kleintransporter „Fiorino“ ab sofort drei neue Ausstattungspakete mit einem Preisvorteil von bis zu 280 Euro an.
Redaktion (allg.)
Anlässlich der Auszeichnung zum „Van of the Year 2009“ will der italienische Hersteller den Kleintransporter durch drei unterschiedliche Optionen aufwerten. Allen drei Paketen gemeinsam ist das elektronische Fahrstabilitätsprogramm ESP, mit dem der „Fiorino“ als einziger Vertreter der von Fiat Professional gemeinsam mit zwei französischen Herstellern entwickelten Baureihe ausgerüstet werden kann. Das Paket „Audio“ enthält neben dem ESP ein Radio mit CD- und MP3-Player sowie eine über Bedienelemente am Lenkrad steuerbare Bluetooth-Schnittstelle für Mobiltelefone. Die für Kombi- und Kastenwagen-Modell des Fiat Fiorino „SX 1.3 Multijet 16V“ angebotene Option stellt mit einem Paketpreis von 540 Euro einen Kundenvorteil von 280 Euro gegenüber den einzelnen Komponenten dar. Ausschließlich für die Kastenwagen-Variante des Fiat Fiorino SX 1.3 Multijet 16V wird die Sonderausstattung „Komfort I“ angeboten. Sie enthält zusätzlich zum ESP einen ebenerdig umklappbaren Beifahrersitz, Nebelscheinwerfer sowie ein geteilt drehbares Trenngitter zwischen Cockpit und Laderaum. Bei einem Paketpreis von 370 Euro beträgt der Kundenvorteil 180 Euro gegenüber dem Einzelkauf. Die Kombi-Version des Fiat Fiorino SX 1.3 Multijet kann mit dem Paket „Komfort II“ ausgestattet werden. Es enthält außer dem ESP eine Schiebetür auf der Fahrerseite sowie Nebelscheinwerfer. Aus dem Komplettpreis von 470 Euro ergibt sich ein Kundenvorteil von 230 Euro im Vergleich zu den einzelnen Preisen.