Werbung
Werbung
Werbung

Neue Geräte bei Tengelmann

Die Kaiser’s Tengelmann AG hat sich für die PL3000 Mobilcomputer von Nordic ID entschieden.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Kaiser’s Tengelmann war anlässlich der Einführung eines neuen Warenwirtschaftssystems, das durch artikelgenaue Echtzeit-Bestandsführung für transparente Geschäftsprozesse sorgt, auf der Suche nach onlinefähigen Mobilcomputern. „Unser Ziel ist es, Geschäftsprozesse wie zum Beispiel Disposition, Wareneingang, Warenausgang oder Inventuren papierlos und in Echtzeit durchzuführen – und das unmittelbar an und mit der Ware“, erklärt Lutz Endrikat, Bereichsleiter Organisation bei Kaiser’s Tengelmann. 660 Mobilcomputer von Nordic ID sind im November 2008 zunächst in 300 Supermärkten von Kaiser’s Tengelmann eingeführt worden, in den restlichen 400 Filialen werden in den nächsten Monaten weitere 840 PL3000 ausgerollt. Zurzeit arbeiten 1.500 Mitarbeiter mit den MDE-Geräten. In der Endausbaustufe werden es rund 5.000 sein. Genutzt werden die Handhelds im gesamten Filialumfeld – von der Verkaufsfläche über das Lager bis hin zum Tiefkühlhaus. Auf den MDE-Geräten ist eine Standard-Webapplikation installiert, über die die Mitarbeiter per WLAN und VPN mit dem Warenwirtschaftssystem im zentralen Rechenzentrum von Kaiser’s Tengelmann kommunizieren. Die PL3000 Geräte sind für die Mitarbeiter die multifunktionale Schnittstelle zum Warenwirtschaftssystem – die Mobilcomputer ermöglichen es ihnen, mehr auf der Verkaufsfläche zu sein, dort per Scanprozess und über die Webapplikation zu disponieren, Warenein- und -ausgänge abzuwickeln, permanente Inventur durchzuführen oder Bestandsumbuchungen vorzunehmen. Durch die Handhelds von Nordic ID sind die Mitarbeiter jederzeit über den aktuellen Filialbestand informiert
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung