Neuer Schubmaststapler zur Lkw-Beladung erscheint noch diesen Sommer

Der Gabelstapler-Hersteller Jungheinrich bringt neue Schubmaststapler für den kombinierten Hallen- und Hofeinsatz auf den Markt. Die Fahrzeuge transportieren Lasten bis zu zwei Tonnen.
Tobias Schweikl

Die neuen Schubmaststapler vom Typ „ETV C16“ und „ETV C20“, die der Hersteller Jungheinrich noch in diesem Sommer auf den Markt bringen will, sollen dank Superelastikbereifung und hoher Bodenfreiheit für den Innen- und Außeneinsatz geeignet sein – beispielsweise bei der Be- und Entladung von Lkw mit glatten Böden im Lager und Asphalt im Außenbereich. Die kompakten Stapler eignen sich aufgrund ihrer Bauweise in Kombination mit der Schubmasttechnik für Arbeitsgangbreiten ab 2.829 Millimetern nach VDI bei Aufnahme von Europaletten in Längsrichtung.
Mit den Dreifach-Hubgerüsten erreicht der ETV C Hubhöhen von bis zu 7,40 Metern, wobei die Mastprofile hohe Resttragkräfte auch in großen Höhen gewährleisten sollen. Sicherheit in Kurvenfahrten soll das Jungheinrich-System „Curve Control“ sicherstellen. Dieses reduziert die Fahrgeschwindigkeit in Abhängigkeit vom Lenkwinkel automatisch. Der Komfortsitz ist auf die Körpergröße des Fahrers einstellbar. Zudem kann über einen optionalen Umschalttaster zwischen einer 180°- und 360°-Lenkung gewählt werden. Ebenfalls erhältlich ist ein Panorama-Fahrerschutzdach.
Weitere optionale Assistenzsysteme sind „Position Control“ zum Einstapeln in vorher definierten Einlagerungshöhen und „Operation Control“. Damit wird fortlaufend über Sensoren das Lastgewicht gemessen und mit der jeweiligen Hubhöhe des Staplers synchronisiert. Der Fahrer wird sowohl optisch als auch akustisch gewarnt, wenn der zulässige Resttragfähigkeitsbereich überschritten wird.

Printer Friendly, PDF & Email