Neuer Verbrenner

Jungheinrich hat seine neue Baureihe an hydrodynamisch angetriebenen Diesel- und Treibgasstaplern vorgestellt.
Redaktion (allg.)
Jungheinrich hat einen neuen verbrennungsmotorischen Gabelstapler auf den Markt gebracht. Hierbei handelt es sich um eine komplette Baureihe an Diesel- und Treibgasstaplern mit einer Tragfähigkeit von 6.000 bis 9.000 Kilogramm (DFG/TFG 660-690/S80/S90). Für die notwendige Kraft sorgen Turbo-Diesel-Industriemotoren, die für Gabelstapler dieser Größenordnung konstruiert worden sind. Die Dieselstapler werden durch einen 4-Zylinder-Turbo-Dieselmotor (DFG S90: 6-Zylinder-Turbo-Diesel) angetrieben, die Treibgasstapler durch einen 8-Zylinder-Saugmotor. Der neue Verbrenner kann optional auch mit einem Komfortpaket mit hydrostatischem Fahrverhalten ausgestattet werden. Dies ermöglicht dann unter anderem die automatische Drehzahlanhebung für alle Hydraulikfunktionen sowie die „1-Pedal-Control” für direktes Beschleunigen, Fahren und Abbremsen. Darüber hinaus rollt das Fahrzeug an Rampen nicht zurück. Der DFG/TFG der Baureihe 6 wurde schwingungsoptimiert konstruiert. Das Floating Cab, also ein schwingend im Rahmen gelagertes Fahrerplatzmodul, sorgt für ein besonders niedriges Vibrationsniveau. Die verstellbare Armlehne ist sitzgebunden und federt mit. Gleiches gilt für die Bedienteile. Der Wenderadius beträgt weniger als vier Meter. Die Fahrzeuge sind in der Lage, Geschwindigkeiten von über 22 Kilometern in der Stunde zurückzulegen und erreichen ihre Höchstgeschwindigkeit in unbeladenem Zustand bereits nach fünf Sekunden. Die Geräte heben Lasten in Hubhöhen von bis zu 8.000 Millimetern.