Neues Internetportal

Um Speditionen eine stete und standortübergreifende Kommunikation zu ermöglichen, hat die Grevener LIS Logistische Informationssysteme AG zusammen mit der Bremer Stoll Informationssysteme das Internetportal „WebSped“ weiter entwickelt.
Redaktion (allg.)
Pünktlich zur Transport Logistic stellt die LIS AG auf ihrem Stand 209/310 in Halle B2 Version 4 vor. Neben einfachen, variablen Administrations- und Gestaltungsvorlagen beinhaltet dieses weitere modulare Funktionsbausteine wie Online-Auftrags- und Statuserfassung oder auch Tracking- und Tracing-Funktionen. Als Ergänzung zur Speditionssoftware „WinSped“ bietet WebSped in Version 4 diverse Neuerungen. Funktional optimiert in wurden vor allem die Auftragserfassung „WebOrder“ und die Sendungsverfolgung „WebTrack“. Neu integriert im WebOrder-Funktionsbaustein ist beispielsweise das Gefahrgutmodul mit Prüfung der gesetzlichen Vorschriften. Auch enthält WebOrder nun ein neues Statistik-Modul für detaillierte Auskünfte bezüglich Anmeldungen, Aufträgen, Menge und Tonnage. (swe)