Neues Nutzfahrzeugzentrum: Daimler Truck investiert in Service und Vertrieb

Daimler Truck errichtet in Stuttgart einen neuen Standort für Vertrieb und Service von Lkw und Bussen der Marken Mercedes-Benz, Fuso und Setra. Weitere Standorte in Vorbereitung.

Von links nach rechts: Dr. Frank Nopper, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, Andreas Schmid, Leiter Vertriebsdirektion Süd (Daimler Truck), Martin Weltner, Geschäftsführer PSP Weltner Louvieaux Architekten GmbH, Mark Pleß, Verkaufsleiter Lkw Stuttgart und Reutlingen (Daimler Truck), Sebastian Friedrich, Ed. Züblin AG, Angelo Evangelista, Ed. Züblin AG, Dr. Volker Hüntrup, Leiter Own Retail Trucks Europe. | Bild: Daimler Truck
Von links nach rechts: Dr. Frank Nopper, Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart, Andreas Schmid, Leiter Vertriebsdirektion Süd (Daimler Truck), Martin Weltner, Geschäftsführer PSP Weltner Louvieaux Architekten GmbH, Mark Pleß, Verkaufsleiter Lkw Stuttgart und Reutlingen (Daimler Truck), Sebastian Friedrich, Ed. Züblin AG, Angelo Evangelista, Ed. Züblin AG, Dr. Volker Hüntrup, Leiter Own Retail Trucks Europe. | Bild: Daimler Truck
Tobias Schweikl

Der Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck errichtet in Stuttgart auf einer Fläche von rund 21.000 Quadratmetern ein neues Nutzfahrzeugzentrum für Lkw der Marken Mercedes-Benz und Fuso sowie die Busse der Marken Mercedes-Benz und Setra. In Stuttgart Feuerbach werden künftig Service, Reparatur- und Dienstleistungen sowie Fahrzeug- und Ersatzteilverkauf angeboten. Der Standort soll zudem als Mietstützpunkt für CharterWay-Fahrzeuge fungieren. Die Fertigstellung ist für Ende kommenden Jahres geplant.

„Mit dem Neubau investiert Daimler Truck gezielt in die Weiterentwicklung des konzerneigenen Vertriebsnetzes. Ein weiteres neues Nutzfahrzeugzentrum entsteht derzeit in Haan nahe Wuppertal. Dort soll der Betrieb bereits im ersten Halbjahr 2023 aufgenommen werden. Pläne für einen Neubau in Aschheim bei München sind bereits weit fortgeschritten“, so Dr. Volker Hüntrup, Leiter Own Retail Trucks Europe.

Auf dem Grundstück an der Wernerstraße in Stuttgart Feuerbach entstehen in den kommenden Monaten ein- bis zweigeschossige Gebäude mit einer Bruttogrundfläche von ca. 4.600 Quadratmetern. Für die Energieversorgung des Standorts ist eine Photovoltaik Anlage vorgesehen, die zukünftig einen Großteil der Energieversorgung übernehmen wird. In Kombination mit der Beheizung der Gebäude über Wärmepumpen erreicht das Bauvorhaben damit den BEG-40-Standard für effiziente Gebäude, es benötigt also höchstens 40 Prozent des durch das Gebäudeenergiegesetz vorgegebenen maximalen Energiebedarfs.

„Konsequente Kundenorientierung ist für unseren Erfolg von entscheidender Bedeutung. Deshalb freue ich mich bereits heute auf die Eröffnung unseres neuen Nutzfahrzeugzentrums in Stuttgart, das nach modernsten Gesichtspunkten gestaltet und alle wichtigen Serviceleistungen rund um schwere Nutzfahrzeuge – Lkw und Omnibusse – an einem Standort abdecken wird“, so Andreas Schmid, Leiter Vertriebsdirektion Süd bei Mercedes-Benz Lkw.

In Feuerbach entstehen auch Hochvolt-Arbeitsplätze, um batterieelektrische Modelle wie die Mercedes-Benz Lkw eActros und eEconic sowie den FUSO eCanter im Service bedienen zu können. Zudem ist ein Arbeitsplatz geplant, um an den Dächern von Bussen zu arbeiten. Dieser sogenannte Dacharbeitsplatz ist insbesondere für den elektrischen Stadtbus Mercedes-Benz eCitaro relevant, da er seine Batterien auf dem Dach trägt.

Es sollen am Standort ausreichend Elektro-Ladeplätze eingeplant werden – für Mitarbeiter-Pkw genauso wie für Lkw und Busse im Service. Auch die CharterWay Mietfahrzeuge müssen mit vollen Batterien übergeben werden. Die Hochvolt-Qualifizierungen der entsprechenden Beschäftigten werden bereits durchgeführt.

Daimler Truck Own Retail vollzieht mit dem Neubau im Gewerbegebiet in der Wernerstraße in Stuttgart-Feuerbach einen weiteren Schritt in Richtung Modernisierung und Ausbau des Verkaufs- und Servicenetzes in Deutschland. Dies beinhaltet auch die serviceseitige Vorbereitung auf den CO₂-neutralen Transport durch Nutzfahrzeuge, die von Batterie- und Brennstoffzellen-Technologie angetrieben werden.

Printer Friendly, PDF & Email