Neues System von Bizerba

Eine neue Kontrollwaage wiegt und klassifiziert bis zu 400 Packungen pro Minute dynamisch.
Redaktion (allg.)
Auf der Alimentaria 2009 präsentiert Bizerba vom 19. bis 22. April 2009 die Kontrollwaage CWE 1500 und die Softwarelösung '_statistics.BRAIN' (Halle 3, Stand D 380). Bereits am Wareneingang können Mitarbeiter mit Hilfe der statischen Waage HR 5100 und dem Industrieterminal ST Stichprobenkontrollen durchführen. Alle relevanten Stammdaten und Stichprobenpläne verwaltet die Produktionsleitung dabei zentral mit der Software '_statistics.BRAIN'. Werden zu viele Qualitätsmerkmale, wie das Gewicht, nicht erfüllt, erhält das Bedienpersonal eine Warnmeldung, die Ware wird zurückgewiesen. Zudem können Datenprotokolle entsprechend der EU-Verordnung 178/2002 zur Rückverfolgbarkeit von Waren automatisch gespeichert, versandt oder manuell abgerufen werden. Ein weiterer bedeutender Vorteil des Systems liegt darin, dass neue Artikel durch den Betreiber angelegt werden können, ohne dass eine Nacheichung durch einen Eichbeamten durchgeführt werden muss. Die Checkweigher Familie deckt ein Gewichtsspektrum von zehn Gramm bis sechs Kilogramm ab. Transportrichtung und Laufhöhe lassen sich ohne zusätzlichen Anpassungsaufwand für den Kunden an die spezifischen Anforderungen der bereits bestehenden Produktionslinien anpassen. Verschiedene Bandkörpergrößen ermöglichen den Aufbau entsprechender Linienkonzepte in unterschiedlicher Transporthöhe. Durch das Multi-Display-Konzept ist es möglich, mehrere Bedieneinheiten an verschiedenen Stellen aufzustellen.