Neugummi hält länger

Die auf Gummipuffer und Antirutschmatten spezialisierte Marotech GmbH hat die Qualität ihrer Rampenpuffer in einem Dauereinsatz an einer Überladebrücke getestet.
Redaktion (allg.)
Das Ergebnis: Auch nach einem Jahr lassen sich an am "Bulli-B" von Marotech kaum Verschleißspuren erkennen. Der "Bulli" besteht durchgehend aus Neugummi. Damit unterscheidet er sich von Billig-Puffern, die unter einer dünnen Neugummi-Außenhaut mit einem Kern aus Granulaten oder sonstigen Füllstoffen angereichert sind. Sobald es hier zu Beschädigungen der Oberfläche kommt, verliert der Puffer innerhalb kürzester Zeit seine Funktion. Die Folge sind kostspielige Gebäudeschäden, da der Puffer keine Aufprallenergie mehr aufnehmen kann, die beim Heranfahren von Lkw auftritt. Marotech empfiehlt, dass sich Kunden beim Kauf von Gummipuffern die Qualität der Produkte zusichern lassen sollten. Von Außen ist nämlich nicht erkennbar, ob es sich bei dem verwendeten Material durchgehend um Neugummi handelt oder nicht. Im späteren Schadensfall können solche Dokumente die Reklamation wesentlich vereinfachen.
Printer Friendly, PDF & Email