Night Star Express startet Spendenaktion zur Weihnachtszeit

Expressdienstleister hilft Dortmunder Hospiz mit FFP2-Masken und anderen Verbrauchsmaterialien. Zudem erhält die Tafel in Unna eine Zuwendung.

Weihnachten und soziale Projekte - gehört bei Night Star Express zusammen. (Foto: Nicht Star Express)
Weihnachten und soziale Projekte - gehört bei Night Star Express zusammen. (Foto: Nicht Star Express)
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Christine Harttmann)

Blindenwerk, Tafel, Pflegekräfte und Hospiz – Night Star Express spendet auch in diesem Jahr wieder für verschiedenste soziale Projekte. Wie der Nachtexpress-Dienstleister in seiner Pressemeldung vom 9. Dezember hervorhebt, ist dem Unternehmen soziales Engagement besonders wichtig.

Regelmäßig spende es an unterschiedliche Organisationen, erklärt Matthias Hohmann, Geschäftsführer von Night Star Express.

„In diesem Jahr haben wir uns für Organisationen entschieden, von denen wir denken, dass sie durch die Corona-Situation besondere Unterstützung benötigen.“

Ein Aufruf auf Facebook erregte die Aufmerksamkeit von Hohmann und seinem Team. Im Westricher Hospiz in Dortmund waren Verbrauchsmaterialien wie Einweghandschuhe und FFP2-Masken knapp geworden. Damit die Patientinnen und Patienten weiterhin besucht werden können, suchte das Hospitz dringend Nachschub.

„Unser Lieferant hat sich indirekt an der Spende beteiligt, indem er uns für diesen Zweck extra günstige Preise angeboten hat“, freut sich Matthias Hohmann.

Die Coronakrise bekommt auch die Unnaer Tafel deutlich zu spüren. Das Spendenvolumen ist stark zurückgegangen, Corona-Schutzbedingungen müssen eingehalten werden. Deshalb werden nur vorgepackte Tüten ausgegeben. Einige Ausgabestellen mussten sogar zeitweilig geschlossen werden. Für Matthias Hohmann ist die Tafel besonders unterstützenswert:

„Wir möchten einen Beitrag leisten, damit die Versorgung mit Lebensmitteln an sozial und wirtschaftlich benachteilige Menschen weitergehen kann.“

Night Star Express engagiert sich aber nicht nur in Unna und Umgebung. Als europaweit agierendes Kooperationsunternehmen mit insgesamt 24 Standorten kommen andere Aktionen dazu. Im Hauptumschlagbetrieb im hessischen Hünfeld nahe Fulda zum Beispiel wurde das Blindenwerk unterstützt.

In den Niederlanden überreichte Patrick Löwenthal von Night Star Express Hellmann BV eine Spende an den Personalverband Slingeland Hospital, um Pflegekräfte zu unterstützen. Bei Night Star Express Honold in Neu-Ulm werden Kunden zu Weihnachten normalerweise mit Glückslosen der Aktion Mensch überrascht. Dieses Jahr können sich die Stiftung „Antenne Bayern hilft“ und Sternstunden über eine Spende freuen.

Printer Friendly, PDF & Email