Werbung
Werbung
Werbung

Nokian: Mehr Grip für leichte Nutzfahrzeuge

Mit dem Hakkapeliitta LT3 stellt Nokian einen neuen Premium-Winterreifen für Transporter, Pick-ups und Allrad-Fahrzeuge vor, der auch mit Edelstahl-Spikes erhältlich ist.

Hält die Spur im Winter: Der neue Nokian bietet bei Schnee und Eis die Extraportion Traktion. | Foto: Nokian
Hält die Spur im Winter: Der neue Nokian bietet bei Schnee und Eis die Extraportion Traktion. | Foto: Nokian
Werbung
Werbung
Anna Barbara Brüggmann

Speziell für den anspruchsvollen Wintereinsatz konzipiert ist der neue Premium-Winterreifen Nokian Hakkapeliitta LT3, der schweren Allrad-Fahrzeugen, Pick-ups und Llkw auf vereisten Straßen oder schneebedeckten Baustellen Fahrstabilität und sehr guten Grip bieten soll. Auszeichnen soll sich der Reifen, der die Hakkapeliitta-Winterreifenfamilie ergänzt, durch eine sehr widerstandsfähige Konstruktion und hohe Laufleistung.

Der neue LT3 verfügt über eine erhöhte Profiltiefe von 13,5 Millimetern, Modelle mit einem Tragfähigkeitsindex (LI) über 121 haben sogar über eine Profiltiefe von 14,5 Millimetern. Das neue Reifenprofil soll Schnee und Schneematsch zwischen Reifen und Straße besonders effektiv entfernen, das pfeilförmige Muster mit tieferen Rillen soll Schneematschplaning vorbeugen sowie für eine optimierte Selbstreinigung im Schnee sorgen.

Das Design der Profilmitte soll Stabilität und Lenkverhalten verbessern, die Lamellen sollen eine sehr gute Traktion sowie Kurvenhaftung bieten. Die Widerstandsfähigkeit soll durch eine sehr reiß- und schnittfeste Arctic-Grip-Mischung ergänzt werden. Die Seitenwände des Hakkapeliitta LT3 sind durch Aramidfaser zusätzlich verstärkt, dies soll den Reifen widerstandsfähiger gegen Stöße und Schnitte machen.

„Das Winterwetter bietet viele Herausforderungen für Fahrer, von schnee- und eisbedeckten Straßen bis hin zu großen Rissen und Schlaglöchern, die den Asphalt schwächen und beschädigen. Die zusätzliche Widerstandsfähigkeit und Sicherheit durch Aramid-Seitenwände ermöglichen dem Fahrer eine sorgenfreie Fahrt. Gefährliche und kostspielige Reifenschäden können vermieden werden“, sagt Tommi Ajoviita, Entwicklungsleiter bei Nokian Tyres.

Laut Hersteller wird die Bremshaftung auf Schnee durch Bremsverstärker an den Schultern des Profilblocks verbessert , das gezahnte Muster soll mehr Grip bieten. An den Kanten der Lauffläche befinden sich Lamellen-Aktivatoren, eine breitere Lamelle soll beim Öffnen der schmaleren Lamelle helfen.

Zusätzliche Sicherheit bietet nach Angaben von Nokian die WSI-Profiltiefenanzeige (Winter Safety Indicator), die die verbleibende Profiltiefe in Prozent angibt. Das Schneeflockensymbol bleibt bis zu einer Resttiefe von vier Millimetern sichtbar. Sobald die Schneeflocke nicht mehr zu sehen ist, empfiehlt der Hersteller neue Winterreifen. Die Positions- und Luftdruckanzeige im Infobereich sollen beim Reifenwechsel den korrekten Luftdruck und die Position des Reifens erfassen. In ein zusätzliches Infofeld kann das Anzugsdrehmoment der Schrauben eingetragen werden.

Ab Herbst 2019 wird der LT3 in 16 verschiedenen Größen von 16 bis 20 Zoll verfügbar sein. Als Schlüsselmärkte für den neuen Reifen nennt Nokian nordeuropäische Länder, Nordamerika, Mitteleuropa und Russland. Produziert wird er sowohl mit als auch ohne Spikes, in Deutschland wird er nur in der Variante ohne Spikes verkauft.

Die Spikes-Variante verfügt über korrosionsbeständige und laut Hersteller rostfreie Edelstahlspikes, die auch salzigen Straßenverhältnissen trotzen sollen. Der sogenannte Ankerspike besteht aus einer neuen Bodenflanschform und sternförmigem Hartmetallstift. Ajoviita zufolge sind die neuen Spikes zwei Millimeter länger als das Vorgängermodell und damit länger nutzbar.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung