Werbung
Werbung
Werbung

NUFAM 2017: Bluetooth-Ortung mit langer Laufzeit

Der Softwarehersteller Navkonzept zeigt auf der Nutzfahrzeugmesse NUFAM ein funkbasiertes Ortungssystem mit geringem Stromverbrauch.
Der kleine Bluetooth-Sender übermittelt alle fünf Sekunden Position, Temperatur und Batteriestatus sowie seine Ident-Nummer. | Foto: Navkonzept
Der kleine Bluetooth-Sender übermittelt alle fünf Sekunden Position, Temperatur und Batteriestatus sowie seine Ident-Nummer. | Foto: Navkonzept
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Die Nutzfahrzeugmesse NUFAM 2017 (28. September bis 1. Oktober) in Karlsruhe ist für den Softwarehersteller Navkonzept die Gelegenheit, sein neues Ortungssystem „NavTag 2“ vorzustellen. Der Ortungschip basiert auf der „Bluetooth Low Energy“ (BLE)-Funktechnik und soll besonders wenig Strom verbrauchen. Er misst, speichert und meldet in individuell einstellbaren Intervallen automatisch seine Ident-Nummer, Positions- und Temperaturdaten sowie seinen Batteriestatus. Werksmäßig geschieht dieses alle fünf Sekunden. Der Hersteller gibt die Lebensdauer mit fünf Jahren an. Je nach Kundenwunsch können weitere Sensoren integriert werden.
Der Chip ist nutzbar für Temperaturen von -30 °C bis +65 °C und misst Temperaturen im Bereich von -30 °C bis +60 °C. Er verfügt über ein Gehäuse mit der Schutzklasse IP67. Befestigt wird er entweder durch Kleben oder über zwei Schraubenlöcher. Seine Abmessungen betragen 99 x 32 x 24 Millimeter.
Bei Navkonzept ist der „NavTag 2“ abgestimmt auf den Einsatz in Verbindung mit der automatisierten Trailer-Erkennung „TrailerIdent“, bei der sich Trailer und Zugmaschine digital koppeln und abkoppeln. Er ist aber auch für andere Einsatzgebiete geeignet. Zum Beispiel für den Diebstahlschutz, Behältermanagement, Container, Warenverfolgung, Baumaschinen und die Überwachung empfindlicher Waren.
Halle 2, Stand A 214

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung