Nutzfahrzeugmarkt im Plus

Im Oktober dieses Jahres sind in den Ländern der Europäischen Union insgesamt 152.717 Nutzfahrzeuge neu auf die Straße gerollt. Dies bedeutet ein Plus von zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.
Redaktion (allg.)
Der absatzstärkste Markt war nach Angaben des Europäischen Automobilverbandes ACEA Frankreich mit 40.620 Einheiten und einem Plus von 17,1 Prozent. Auf dem zweiten Platz liegt Deutschland mit 26.690 Einheiten und einem Zuwachs von 26,8 Prozent. Von den leichten Nutzfahrzeugen haben in der EU, so der ACEA, 125.914 Fahrzeuge neue Zulassungen erhalten. Gegenüber Oktober 2009 entspricht das einer Verbesserung um 7,4 Prozent. Noch mehr Grund zur Freude gab es bei den Herstellern von schweren Lkw, sie haben zusammen 16.628 Fahrzeuge ausgeliefert und damit 53,7 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum. Nur bei den Bussen ging es bergab. Mit 2.475 Einheiten ist das Absatzergebnis vom Vorjahr um 5,8 Prozent verfehlt worden. (swe)
Printer Friendly, PDF & Email