Nutzfahrzeugmiete: MAN-Rental und „Rent a MAN“ weiten Kooperation aus

Die Nutzfahrzeugvermieter MAN Financial Services und BFS bieten künftig in der Kurz- und Langzeitmiete neben Verteiler- und Fernverkehrs-Lkw auch Bau-, Kommunal- und Spezialfahrzeuge gemeinsam an.
Dr. Matthias Szupories, Vertriebsleiter von MAN FS Rental und Jan Plieninger, Geschäftsführer BFS (v.l.). | Foto: BFS.
Dr. Matthias Szupories, Vertriebsleiter von MAN FS Rental und Jan Plieninger, Geschäftsführer BFS (v.l.). | Foto: BFS.
Tobias Schweikl

Die beiden Nutzfahrzeugvermieter MAN FS Rental und BFS Business Fleet Services wollen enger zusammenarbeiten. Neben Verteiler- und Fernverkehrs-Lkw sollen künftig auch Bau-, Kommunal- und Spezialfahrzeuge gemeinsam angeboten werden. Mietanfragen können künftig an jeden der zusammen mehr als 120 Vermietstützpunkte gehen. Die Geschäftsführer, Hermann Stegmaier von BFS und Marco Reichwein von MAN FS Rental, sehen die größere Nähe zum Kunden und die sich ergänzenden Kernkompetenzen beider Unternehmen als entscheidende Vorteile der Kooperation.
Bereits seit 2010 kooperieren MAN FS Rental und BFS bei der Vermietung von Verteiler- und Fernverkehrs-Lkw und Transportern von 3,5 bis 40 Tonnen. Nun platziert sich MAN FS Rental auch stärker im Bausegment und erweitert das Vermietportfolio um Standard-Kipper, Abroller und Absetzer. In der Kurzzeitmiet- oder bei Sonderanfragen im Bau- und Kommunalsegment will man auf die Flotte von BFS zurückgreifen. Während MAN FS Rental Standardfahrzeuge fokussiert, konzentriert sich BFS auf Kommunalfahrzeuge wie Winterdienst- und Müllfahrzeuge, aber auch von Spezialfahrzeugen wie Glas- und Holztransporter.
Der gemeinsame Auftritt wird auch auf der Bauma 2016, der Weltleitmesse für Baumaschinen und Baufahrzeuge, sowie auf der IFAT 2016, der Weltleitmesse für Wasser-, Abwasser-, Abfall- und Rohstoffwirtschaft, präsentiert.

Printer Friendly, PDF & Email