Onlinehandel: E-Commerce Live

Erstmals haben sich 14 Partner auf einer Sonderfläche auf der TradeWorld zusammengetan, um die Möglichkeiten des E-Commerce erlebbar zu machen.
Redaktion (allg.)

E-Commerce ist in aller Munde. Doch wie machte man Onlinehandel, Standardisierung und die Verknüpfung zum stationären Handel tatsächlich erlebbar? E-Commerce Partner schafft das auf ihrer Sonderfläche auf der Tradeworld. Insgesamt 14 Partner aus allen Bereichen – wie etwa Payment, Beratung oder Point-of-Sale sind mit an Bord. Sie beraten und informieren auf dem 180 Quadratmeter großen Konzeptstand – ganz dem Thema entsprechend – an modernen PC-Aufstellern. Damit sollen die verschiedenen Dienstleister möglichst viele Bereiche des E-Commerce abdecken, erklärt Philipp Kannenberg, Mitglied der Geschäftsleitung der Karlsruher Gaxsys GmbH und Initiator des Projekts.
Er ist sich sicher: „Jeder hat irgendwo das Thema E-Commerce auf seiner Liste.“ Damit sei der Markt für Lösungen auf jeden Fall vorhanden – und das werde sich so schnell nicht ändern. „Wir hatten jetzt jedes Jahr zweistellige Wachstumsraten im E-Commerce.“ Beispielsweise werde zurzeit bereits jeder fünfte Schuh online gekauft. Zwar werde dieser Boom irgendwann stagnieren, Händler, die sich dem Trend allerdings nicht anpassen, werden auf der Strecke bleiben.
Eines der neuen Konzepte heißt kurz gesagt: Online trifft offline. Eine Variante davon wird auch auf der Sonderfläche der E-Commerce Partner gezeigt. An einem modernen Warenständer in der Mitte der Ausstellungsfläche hängt eine Auswahl an Bekleidungsstücken. Im Laden könnte der Kunde hier also die Ware begutachten, die Qualität prüfen und die Größen probieren. Alles weitere – wie etwa Farbe, Modell oder richtige Größe – sucht der Kunde jedoch auf dem Touch-Bildschirm aus und bestellt es auch direkt. „Damit zeigt der Händler sein komplettes Sortiment auf weniger als drei Quadratmetern“, erklärt Kannenberg. Und wieso steht neben dem Hightech-Warenständer ein eher antik anmutendes Sofa? „Weil E-Commerce eben hauptsächlich auf der Couch stattfindet.“ Nadine Bradl

Printer Friendly, PDF & Email