Ortungsmodul für gezogene Einheiten

Der Nutzfahrzeugvermieter PacLease bietet nun auch ein optionales Ortungsmodul für alle gezogenen Einheiten an.
Redaktion (allg.)
Laut PacLease-Geschäftsführer Christian Sonneville haben Umfragen bei Mietkunden seines Unternehmens ergeben, dass die Ortung der Fahrzeuge besonders wichtig sei. Sonneville: „Daher bieten wir unseren Kunden ab sofort diese Dienstleistung an. Größten Wert haben wir dabei auf geringe Kosten und einfache Bedienung gelegt“. Auf der Internetportalseite sei deshalb auf unnötiges technisches Beiwerk und der damit verbundenen Informationsüberflutung verzichtet worden. In der Regel wolle der Kunde nur wissen, wo sich sein Fahrzeug derzeit befindet, so der Nutzfahrzeugvermieter. Zu den Grundinformationen des angebotenen Systems gehören neben der Standortermittlung und der derzeit gefahrenen Geschwindigkeit einige weitere Angaben. Weitere Funktionalitäten wie die Einbeziehung von Geo-Daten oder Fernabfrage der Innentemperaturen bei Kühlaufliegern können laut PacLease individuell angepasst werden. Die Abdeckung des Systems sei sehr weitreichend. Selbst in Regionen, in denen kein GRPS (General Packet Radio Service) zur Verfügung steht, werde die Datenübertragung über SMS europaweit ermöglicht. Darüber hinaus könne der Nutzer auf Wunsch ein eigenes Webportal erhalten, das nach seinen Erfordernissen angepasst ist. (tbu)