PackSynergy erweitert Netzwerk: KD Emballage als neuer Verpackungsspezialist aus Dänemark integriert

Das europäische Verpackungsnetzwerk PackSynergy stärkt seine Präsenz in Dänemark durch die Integration von KD Emballage. Mit dem Schritt setzt der Verbund seinen Wachstumskurs fort und erweitert seine europäische Reichweite.

Seit dem 1. November 2023 gehört das dänische Unternehmen KD Emballage zur PackSynergy Gruppe, dem europäischen Netzwerk für mittelständische, inhabergeführte Verpackungshändler. | Bild: PackSynergy
Seit dem 1. November 2023 gehört das dänische Unternehmen KD Emballage zur PackSynergy Gruppe, dem europäischen Netzwerk für mittelständische, inhabergeführte Verpackungshändler. | Bild: PackSynergy
Tobias Schweikl

Das europäische Netzwerk für mittelständische, inhabergeführte Verpackungshändler, PackSynergy, hat das dänische Unternehmen KD Emballage als neuen Partner gewonnen. Diese Entscheidung erfolgte nach dem Ausscheiden eines bisherigen dänischen Mitglieds, wodurch PackSynergy seine Marktposition in Dänemark rasch konsolidieren konnte.

„Ich freue mich, dass wir für den dänischen Markt wieder einen starken Partner dazugewinnen konnten“, kommentiert Packsynergy-CEO Thomas A. Baur den Schritt.

In den vergangenen Jahren verzeichnete PackSynergy bereits eine Erweiterung mit der Integration von Mitgliedsunternehmen aus Süd- und Südosteuropa. Ebenfalls wurden in diesem Jahr Gigant aus Österreich sowie Contimeta/ASM, die in den Beneluxstaaten und Schweden tätig sind, in das Netzwerk aufgenommen.

KD Emballage, mit Sitz in Herning, ist ein inhabergeführtes Handelsunternehmen, das 1980 gegründet wurde. Es hat sich im dänischen Markt als Anbieter von Verpackungen und Verpackungsdienstleistungen etabliert. Das Unternehmen beschäftigt über 30 Mitarbeiter und punktet durch sein umfangreiches Verpackungssortiment sowie durch seine Expertise in kundenspezifischen Verpackungslösungen.

Voneinander lernen

Zu den Wettbewerbsvorteilen von PackSynergy gehöre laut CEO Baur neben einem internationalen Lieferantenportfolio und einer europaweiten Vertriebsplattform vor allem auch der Austausch im Netzwerk. Know-how-Transfer, Weiterbildung und gemeinsame Entwicklungsarbeit würden großgeschrieben.

„In der Learning-Academy informieren und schulen wir uns mit Hilfe von Best Practice Beispielen, Hands-on-Workshops und Info-Sessions. Dabei beziehen wir auch unsere Lieferanten und externe Spezialisten mit ein“, so Baur.

„Wir schließen uns PackSynergy in erster Linie an, um am Wissensaustausch eines internationalen Netzwerks teilzunehmen und dadurch tiefere Einblicke und wertvolle Erfahrungen für unser Unternehmen zu gewinnen“, sagt KD Emballage CEO Max Dalsgaard.  „Wir hoffen, dass PackSynergy eine wichtige Rolle dabei spielt, den Wissensaustausch der Netzwerkmitglieder zu erleichtern, um dadurch auch das Wachstum der Mitgliedsunternehmen zu fördern.“

PackSynergy, das 1998 ins Leben gerufen wurde, steht als Netzwerkmarke für die Bündelung regionaler Stärken auf internationaler Ebene. Es vereint 22 Unternehmen aus 21 europäischen Märkten. Die Mitglieder bieten Packmittel und Verpackungstechnologie für Industrie, Handel und Gastronomie an.