Werbung
Werbung
Werbung

Palfinger: Krane zum Anfassen und virtuell erleben

Palfinger widmet auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge in Hannover erstmals den Themen Digitalisierung, Innovation und Service einen eigenen Bereich.

 Verschiedene Sonderaufbauten für Nutzfahrzeuge stellt Palfinger an seinen Messeständen auf der IAA in Hannover vor. (Foto: Palfinger)
Verschiedene Sonderaufbauten für Nutzfahrzeuge stellt Palfinger an seinen Messeständen auf der IAA in Hannover vor. (Foto: Palfinger)
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
von Christine Harttmann, nfz-messe.com

Auf 150 Quadratmetern können sich Besucher über neue digitale Features, dazu gehören auch Telematiklösungen Fleet Monitor und Operator Monitor, informieren. Virtual Reality soll ihnen dabei Gelegenheit geben, die Produkte des Spezialisten für Hebe-Lösungen für Nutzfahrzeuge selbst zu erleben. Per VR-Simulator können sie den PCC Raupenkran, den neuen Großkran PK 135.002 TEC 7, oder auch die neuen Palfinger Hubarbeitsbühnen selbst zu fahren und zu testen. Einen eigenen Bereich werden außerdem die Themen rund um den Service bekommen. Wie Palfinger mitteilt, liegt dabei ein besonderer Fokus auf den neu entwickelten Service Tools. Außerdem würden der Ersatzteilbereich und das Service-Netzwerk näher beleuchtet.

Insgesamt ist Palfinger mit zwei Messeständen und über 20 Aufbauten auf einer Gesamtfläche von 1.720 Quadratmetern in Hannover vertreten. Weltpremiere soll dort der erste PCC Raupenkran von Palfinger feiern. Der Raupenkran wurde für eine Vielzahl unterschiedlicher Einsatzgebiete entwickelt. Die drei Hauptmodule Raupe, Kran und Gegengewicht können für den Transport und das Passieren von Engstellen getrennt werden. Raupe und Kran können auch separat eingesetzt werden. Situationsbedingt kann das Kranmodul auch ohne Raupe auf Stützen arbeiten oder auf einem Lkw montiert werden.

Dem Fachpublikum wird außerdem erstmals der Prototyp des ersten Epsilon Triple-Z Krans der Next Epsolution Baureihe präsentiert. Das Gerät ist speziell für den Container- und Recyclingeinsatz konstruiert. Ebenfalls vorgestellt wird die neue Smart Control, eine digitale Kranspitzensteuerung für Holzladekrane. Zwei neue Modelle der TEC-Reihe, der PK 37.002 TEC 7 und der PK 35.002 TEC 5, feiern auf der IAA ebenfalls Premiere. Sie sollen 2019 auf den Markt kommen. Sie zeichnen sich durch innovative Assistenzsysteme und vielseitige Ausstattungsvarianten aus. Mit dem PK 135.002 TEC 7 wird dem Fachpublikum außerdem der neue Großkran vorgestellt. Zusätzlich werden der Abrollkipper PH T 20 TEC 5 und das neue Premiummodell unter den Absetzkippern, der PS T 14 TEC 3, präsentiert. Darüber hinaus wird auf der diesjährigen IAA mit der P 370 KSE die erste elektrische Hubarbeitsbühne von Palfinger ausgestellt.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung