Panasonic Vixell: Frachtbox mit sicherer Kühlung für Impfstoffe

Statt konventioneller Vakuum-Isolations-Paneele setzt der Hersteller bei der Transportbox auf ein vakuumisoliertes Panzergehäuse.

Die Transportbox hält die Temperatur im Inneren bis zu 18 Tage lang konstant. (Foto: Panasonic Connect Europe)
Die Transportbox hält die Temperatur im Inneren bis zu 18 Tage lang konstant. (Foto: Panasonic Connect Europe)
Johannes Reichel
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Therese Meitinger)

Mit dem Modell Vixell hat Panasonic Connect Europe Ende Oktober eine vakuumisolierte Transportbox für Arzneimittel auf den Markt gebracht. Mithilfe von Kühlmitteln wie Trockeneis lassen sich darin laut dem Wiesbadener Unternehmen Pharmazeutika bis zu 18 Tage lang bei einer beständigen Temperatur von minus 75 Grad Celsius (plus/minus 15 Grad) aufbewahren.

Statt herkömmlicher Vakuum-Isolations-Paneele (VIP) sei VIXELL mit einem patentierten vakuumisolierten Panzergehäuse (Vacuum Insulated Case, VIC) ausgestattet, so eine Mitteilung. Beim Transport von Impfstoffen und sonstigen Arzneimitteln werde dadurch der Kälteverlust über kleine Ritze verhindert.
 

Zum Erhalt einer stabilen Temperatur werden die Thermikspeicher der Box nach Herstellerangaben innen und außen mit Kühlmitteln gefüllt. Sowohl Thermikspeicher als auch Kühlmittel stehen laut Panasonic in diversen Ausführungen zur Verfügung, um unterschiedliche Arzneimengen unabhängig von der Temperaturzone transportieren zu können

Printer Friendly, PDF & Email