Werbung
Werbung
Werbung

Pannenhilfe: Humbaur setzt auf digitale Prävention

Der Anhänger- und Aufbauhersteller hat den ADAC Truckservice mit der europaweiten Pannenhilfe inklusive digitalem Prevention Service beauftragt.
Die Kühlaggregate der FlexBox-Kofferaufbauten von Humbaur werden vom ADAC TruckService künftig präventiv überwacht. | Quelle: Humbaur
Die Kühlaggregate der FlexBox-Kofferaufbauten von Humbaur werden vom ADAC TruckService künftig präventiv überwacht. | Quelle: Humbaur
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Der ADAC Truckservice übernimmt ab Juli das europaweite Mobilitätsmanagement für Humbaur in Gersthofen. Der Service für den Anhänger- und Aufbauhersteller umfasst die Pannenhilfe für die FlexBox-Kofferaufbauten sowie im Schwerlastbereich für Sattel- und Drehschemeltieflader bis 50 Tonnen.
Als erster Nutzfahrzeughersteller wird Humbaur dabei die digitale Überwachung der Kühlaggregate mit dem neuen „Prevention Service“ des ADAC Truckservice in seine Gewährleistung integrieren. Die digitale Pannenprävention soll durch die aktive Überwachung Schäden verhindern, bevor sie entstehen.
Kunden mit Kühlaufbauten erhalten mit dem Prevention Service eine neue Warnfunktion in Kombination mit der mobilen oder stationären Reparatur in Europa. Dazu werden die Kühlaggregate mit einer so genannten ID-Box ausgestattet, die via GPS oder GSM die Zustandsdaten in Echtzeit auf eine neutrale Plattform überträgt, wo sie geprüft und in Warnmeldungen übersetzt werden. „Grün“ informiert über eine noch nicht kritische Abweichung vom Sollwert, bei „Gelb“ sollte das Fahrzeug laut Herstellerempfehlung in die Reparatur und bei „Rot“ erhält der Fahrer eine akute Warnmeldung, dass das Fahrzeug nicht mehr weiterfahren sollte.
Je nach Schwere des drohenden Schadens organisiert der Truckservice auf Wunsch einen sofortigen mobilen Einsatz oder einen Werkstatttermin entlang der Route, bevor das Kühlaggregat ausfällt und teure Folgeschäden auftreten.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung