Pharmadistribution aus einer Hand

Der Dienstleister Trans-o-flex Thermomed bietet in einem Netz Transporte bei konstanter Temperatur von 2 bis 8 und 15 bis 25 Grad Celsius an.
Redaktion (allg.)
Die auf aktiv temperaturgeführte Transporte für die pharmazeutische Industrie spezialisierte Trans-o-flex Thermomed GmbH & Co. KG bietet nicht mehr nur wie bisher Transporte bei konstanter Temperatur zwischen 2 und 8 Grad Celsius an, sondern auch zwischen 15 und 25 Grad. Um die geschlossene Kühlkette für beide Temperaturbereiche zu ermöglichen, wurde das Depotnetz umgebaut und der Fuhrpark in Deutschland umgestellt. Mehr als 100 neue Mercedes-Benz Transporter vom Typ Sprinter wurden angeschafft. Sie verfügen über einen speziellen Kofferaufbau, der mit zwei hintereinander liegenden, variablen Kühlzellen ausgestattet ist. Je nachdem wie viele Sendungen in welchem Temperaturbereich befördert werden, kann die Trennwand zwischen beiden Abteilen verschoben werden. Weitere mehr als 200 Zweikammer-Fahrzeuge stammen aus dem Fuhrpark der Rhenus Life Sciences GmbH & Co. KG. Das Unternehmen wurde im Juli von Trans-o-flex Thermomed übernommen und hat seinen eigenständigen Betrieb im September eingestellt.