Werbung
Werbung
Werbung

Pick-by-Vision: Erst mit Ringscannern klappt es

Der Logistikdienstleister Arvato testet seit einiger Zeit die Kommisionierung per Datenbrille. Nun hat das Unternehmen eine Zwischenbilanz gezogen.

Nach den gewonnenen Erfahrungen konnte Arvato die Pick-by-Vision-Lösung durch eine erneute Investition in neue Brillen, aktualisierte Software und die Einbindung eines Ringscanners verbessern. | Bild: Arvato
Nach den gewonnenen Erfahrungen konnte Arvato die Pick-by-Vision-Lösung durch eine erneute Investition in neue Brillen, aktualisierte Software und die Einbindung eines Ringscanners verbessern. | Bild: Arvato
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Arvato SCM Solutions hat ein erstes Fazit für sein Innovationsprojekt „Pick-by-Vision“ gezogen. Gemeinsam mit dem Kunden Sennheiser und dem Technologiepartner Picavi hatte man im November 2016 das Kommissionieren mit Datenbrille im Logistikzentrum in Gütersloh implementiert.

Nach den Erfahrungen aus der Startphase musste weiter in das Projekt investiert werden. Von einer neuen Generation der Datenbrillen über Software-Updates, grafisch optimierten User-Interfaces bis hin zur Einbindung von Ringscannern sei das Pick-by-Vision-System technologisch und auch seitens der IT-Funktionalitäten vom Technologiepartner Picavi weiterentwickelt worden. Es sei nun nur noch bedingt mit der Technologie zum Projektstart in 2016 vergleichbar, so Arvato.

„Im Praxiseinsatz hatte sich zuvor gezeigt, dass beim Kommissionieren der eigentliche Scanprozess der Artikel oft eine zu hohe Präzision von den Mitarbeitern erforderte“, erläutert Ken Taylor, verantwortlich für Innovationen des Geschäftsbereichs Hightech & Entertainment bei Arvato SCM Solutions. Dies wurde durch die Einbindung der Scanner, die sich am Finger des Kommissionierers befinden, gelöst. Der Barcodeerfassungs-Prozess konnte dadurch deutlich beschleunigt werden.  

Die Projektbilanz fällt nun positiv aus. „Verglichen mit den anderen Datenerfassungsgeräten, die wir im Einsatz haben, sind wir mit der Pick-by-Vision-Lösung – inklusive Ringscanner – im Schubkarrenprozess um 15 bis 18 Prozent schneller“, sagt Thomas Becker, Executive Vice President Hightech & Entertainment bei Arvato SCM Solutions. Aktuell prüfe man weitere Einsatzmöglichkeiten innerhalb der Logistik.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung