Preiserhöhungen bei Europaletten

Die EPAL erwartet in diesem Jahr Preissteigerungen von bis zu 1,71 Euro je Europalette.
Redaktion (allg.)
Mit der steigenden Nachfrage nach Paletten und durch einen Engpass bei der Rundholzversorgung gibt es derzeit einen ungewöhnlich starken Preisanstieg beim Schnittholz. In den ersten drei Monaten dieses Jahres sind die Preise laut EPAL um bis zu 38 Euro pro Kubikmeter angestiegen. Eine Europalette besteht offiziellen Angaben zufolge aus 0,045 Kubikmeter Holz, was bei einem Preisanstieg des Schnittholzes um 38 Euro pro Kubikmeter eine Materialverteuerung von 1,71 Euro pro Palette bedeuten würde. Die Palettenherstellern wollen die steigenden Preise zumindest teilweise an ihre Kunden weiterzugeben. Aufgrund von vertraglichen Bindungen setzen die Preissteigerungen im Palettenbereich verzögert ein. Teilweise sind die Hersteller gezwungen, laufende Verträge anzupassen.
Printer Friendly, PDF & Email