Werbung
Werbung
Werbung

Produktentwicklung: Für den Handel

Dematic rüstet sich mit höheren Produktionskapazitäten und einem größeren Entwicklungsetat für eine steigende Nachfrage aus dem Lebensmittel-Einzelhandel.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)

Die Dematic GmbH will ihre Investitionen für die Entwicklungsarbeit in diesem Jahr um 50 Prozent erhöhen. Der Etat steigt von knapp 35,5 Millionen Euro in 2014 auf mehr als 53 Millionen Euro in diesem Jahr. Das gab das Unternehmen gestern auf der LogiMAT bekannt. Überdies sollen die Produktionskapazitäten für das „Dematic Multishuttle 2“ ausgebaut werden. Hintergrund: 30 solcher Sequenzierungspuffer wurden von dem Unternehmen bislang weltweit installiert. Mit Blick auf die Anforderungen des Handels hat Dematic jetzt das „AMCAP“ zur Serienreife geführt. In dem seit 2012 entwickelten, modularen Hochleistungssystem für die sequenzierte, vollautomatische Palettierung von Mischpaletten oder Rollbehältern mit unterschiedlichen Waren und Verpackungseinheiten spielt das Multishuttle eine zentrale Rolle.
Das AMCAP umfasst im Wesentlichen die Prozessschritte Lagen-Depalettierung und Vereinzelung auf Förderern, Lagerung und Sequenzierung im Multishuttle-Modul sowie die Mischgebinde-Palettierung auf Palette oder Rollbehälter. Für das gesamte Handling und den Transport der unterschiedlichen Gebinde werden keine zusätzlichen Tablare benötigt. Zudem werden die Artikel im Multishuttle durchgängig mit Schiebemechanismen bewegt. Dabei ermöglicht ein gassenübergreifender „Inter Aisle“-Transfer den Zugriff auf alle Stellplätze und Lagergüter und sorgt für gleichmäßige Verteilung der Artikel im Lager. „Für das Lagerlayout bietet die Lösung pro Kubikmeter mehr Lagerplätze und höheren Durchsatz als vergleichbare Lösungen und benötigt damit bis zu 50 Prozent weniger Lagerfläche“, erklärt Dematic-CEO Wilfried Sill. „Die Verdichtung der Prozesse sowie der nach Filiallayout, Gewicht, Artikelstruktur und Stabilität bestückten Paletten führt überdies zu Kosteneinsparungen im Handling und bei den Transporten.“ Rainer Barck

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung