ProLogistik stellt neuen Voice-Client vor

Das Dortmunder Systemhaus ProLogistik GmbH + Co KG stellt zum 25-jährigen Firmenjubiläum auf der LogiMAT 2008 den neuen Voice-Client "pL-Voice 8.25" vor.
Redaktion (allg.)
Für den neuen Client hat ProLogistik die bestehenden Features erweitert. Der pL-Voice 8.25 basiert auf dem Betriebssystem Linux und wiegt maximal 300 Gramm. Die flache Bauform und der Einsatz von Power-Akkus sollen einen Betrieb von bis zu acht Stunden erlauben. Die bereits bewährte Bluetoothtechnik lässt den kabellosen Betrieb von Peripheriegeräten wie Drucker, Scanner oder Headsets zu und gewährleistet so die maximale Bewegungsfreiheit der Mitarbeiter im Lager. Von Seiten der Software konnte die sprecher-unabhängige Spracherkennung weiter verbessert werden. Sie verzichtet - im Gegensatz zu vielen am Markt erhältlichen Systemen - vollständig auf die Erstellung individueller Sprachprofile der jeweiligen Nutzer. Dieser Vorteil kommt vor allem dann zum Tragen, wenn Mitarbeiter flexibel in den Unternehmen eingesetzt werden müssen.