Prototyp mit verbesserter Aerodynamik

Renault Trucks hat auf der Teststrecke in La Valbonne bei Lyon die Ergebnisse des aerodynamisch verbesserten Testfahrzeugs „Optifuel Lab“ präsentiert.
Redaktion (allg.)
2007 startete Renault Trucks das Forschungsprogramm „Optifuel Lab“. Ziel des Herstellers war es dabei, den Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß von Fernlastern (Zugmaschine und Trailer) zu reduzieren. Im Laufe der ersten Phase wollte Renault beweisen, dass wesentliche Verbrauchssenkungen möglich sind, wenn man die Aerodynamik des Lkw überarbeitet, den Antriebsstrang und die Reifen optimiert und verschiedene Fahrhilfen anbietet. In einem Test über 4.500 Kilometer und Messungen über eine Strecke von 2.500 Kilometer betrage die Kraftstoffeinsparung des Projektes insgesamt 13 Prozent, das heißt 4,5 Liter auf 100 Kilometer sowie 120 Gramm Kohlenstoffdioxid pro zurückgelegtem Kilometer, bei realen Einsatzbedingen und im Vergleich zu einem aktuellen, gleichwertigen Fahrzeug (Renault „Premium Route DXi 11“ mit 450 PS). (swe)