Prüfsoftware von Dolezych und Graubner: PrüfExpress prüft Arbeitsmittel digital

Mit der Softwarelösung „PrüfExpress“ der Graubner Industrie-Beratung können beispielsweise Anschlagketten, Hebebänder und Leitern digital geprüft werden. Die Dolezych Gruppe vertreibt die Lösung künftig weltweit und exklusiv.

(vlnr) Sven Wasik (Dolezych, Leiter Digitalisierung / Geschäftsentwicklung), Tim Dolezych (Dolezych, Geschäftsführender Gesellschafter / CEO), Sebastian Graubner (Graubner, Geschäftsführer), Dirk Schwierzke (Dolezych, Leiter Prüf- und Wartungsservice), Fabian Rührmann (Graubner, Junior Product Manager)). | Bild: Dolezych
(vlnr) Sven Wasik (Dolezych, Leiter Digitalisierung / Geschäftsentwicklung), Tim Dolezych (Dolezych, Geschäftsführender Gesellschafter / CEO), Sebastian Graubner (Graubner, Geschäftsführer), Dirk Schwierzke (Dolezych, Leiter Prüf- und Wartungsservice), Fabian Rührmann (Graubner, Junior Product Manager)). | Bild: Dolezych
Tobias Schweikl

Der Hersteller für Hebe- und Ladungssicherungstechnik Dolezych vertreibt künftig weltweit und exklusiv die Software „PrüfExpress“ der Graubner Industrie-Beratung GmbH aus Bad Herrenalb. Die SaaS-Lösung (Software-as-a-Service) bietet als Cloud-Software Funktionen zur papierlosen und gerichtsfesten Prüfung von Arbeitsmitteln wie Anschlagketten und Hebebändern, aber zum Beispiel auch Leitern. Sie ermöglicht den ortsunabhängigen Zugriff auf die Informationen und kann in bestehende ERP-Systeme eingebunden werden.

„Wir setzen gemeinsam auf die Entwicklung und den Vertrieb von PrüfExpress, um so neue Maßstäbe in der digitalen Prüfung von Arbeitsmitteln zu setzen“, sagt Sven Wasik, Leiter Digitalisierung und Geschäftsentwicklung bei Dolezych. „Wir freuen uns auf die Synergien, die in dieser Partnerschaft stecken und sind überzeugt, dass sie die Landschaft der industriellen Prüfprozesse nachhaltig prägen wird.“

Auch Graubner-Geschäftsführer Sebastian Graubner sieht der Zusammenarbeit erwartungsvoll entgegen: „Die gemeinsame Vertragsunterzeichnung markiert den Beginn einer vielversprechenden Partnerschaft. Die Kooperation ist ein klares Bekenntnis zu Exzellenz und Erfolg und wir sind zuversichtlich, dass sie nicht nur unsere Organisationen stärken, sondern vor allem einen Mehrwert für unsere Kunden schaffen wird.“

Die Vertragsunterzeichnung fand im feierlichen Rahmen im Rathaus von Bad Herrenalb statt, im Beisein von Bürgermeister Klaus Hoffmann. Auch die Stadt Bad Herrenalb ist an der Softwarelösung PrüfExpress interessiert. Gespräche dazu fänden aktuell statt, wie es heißt.