Werbung
Werbung
Werbung

Quickpac stellt Flotte auf E-Antrieb um

KEP-Dienstleister Quickpac setzt für die Zustellung ausschließlich auf Elektroantrieb. Für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft wurden zusätzlich 50 Renault Kangoo Z.E. in Betrieb genommen und die Flotte auf 101 E-Fahrzeuge erweitert, die wohl größte in der Schweiz.

Rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft hat Quickpac jetzt weitere 50 elektrisch angetriebene Kleinlieferwagen des Typs Renault Kangoo Z.E. in Betrieb genommen. | Foto: Quickpac
Rechtzeitig für das Weihnachtsgeschäft hat Quickpac jetzt weitere 50 elektrisch angetriebene Kleinlieferwagen des Typs Renault Kangoo Z.E. in Betrieb genommen. | Foto: Quickpac
Werbung
Werbung
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Julian Kral)

Der Paketdienstleister Quickpac, die neue Division der Quickmail AG, hat nach eigenen Angaben die grösste Flotte von Elektroautomobilen in der Schweiz in Betrieb und stellt den Fuhrpark komplett auf E-Antrieb um. Durch die Anschaffung 50 neuer Renault Kangoo Z.E. zum bestehenden Fuhrpark hat der Dienstleister seine Flotte auf 101 E-Fahrzeuge und seine Kapazität auf rund 10.000 Paketzustellungen pro Tag erweitert.

"Während andere Konzepte entwickeln, Tests machen, Roadmaps und Absichtserklärungen unterzeichnen, haben wir hohe Investitionen getätigt und sind das Risiko eingegangen", erklärt Quickpac Geschäftsführer Bernard Germanier zur Inbetriebnahme der neuen Fahrzeuge.

Bisheriger Spitzenreiter bei der Größe der Flotte war laut dem Paketer bisher die Mobility Genossenschaft mit 94 Elektroautos. Unter den Schweizer Paketdiensten umfasst die nächstgrößte Flotte laut Quickpac nur 39 E-Lieferwagen. Das Unternehmen wirft darum auch einen Blick über die Grenzen: Nach der Deutschen und Österreichischen Post betreibt Quickpac jetzt die drittgrösste Elektroautoflotte für die Paketzustellung in den deutschsprachigen Ländern, so die Mitteilung.

"Wir freuen uns, dass unser Service bei den Absendern und Empfängern auf reges Interesse stösst: Seit dem Start von Quickpac im Juni dieses Jahres haben wir für 15 Grosskunden über 300 Tsd. Pakete mit unseren Elektroautos zugestellt", so Geschäftsführer Germanier weiter.

Quickpac will als erster Paketdienstleister in Europa ausschliesslich auf die Zustellung mit Elektroautos setzen.

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung