Regalanlagen: Chiron organisiert den Materialfluss neu

Der Intralogistikanbieter SSI Schäfer hat in Neuhausen ob Eck für das Maschinenbauunternehmen Chiron eine Palettenregalanlage und ein Fachbodenregal implementiert.

SSI Schäfer hat beim Maschinenbauer Chiron unter anderem die Palettenregalanlage "PR 600" installiert. (Foto: SSI Schäfer)
SSI Schäfer hat beim Maschinenbauer Chiron unter anderem die Palettenregalanlage "PR 600" installiert. (Foto: SSI Schäfer)
Tobias Schweikl
(erschienen bei LOGISTIK HEUTE von Sandra Lehmann)

Der Intralogistikanbieter SSI Schäfer, Neunkirchen, hat im neuen Logistikzentrum des Tuttlinger Maschinenbauers Chiron-Werke GmbH & Co. KG, in Neuhausen ob Eck, den Materialfluss für die Maschinenendmontage neu aufgestellt. Für eine zuverlässige Versorgung der Montageplätze hat der Intralogistikanbieter eigenen Angaben zufolge eine sechs-gassige manuell bedienbare Palettenregalanlage mit speziellem Kabeltrommelregal sowie eine Regalanlage mit 840 Fachböden für die Kleinteilelagerung installiert.

In der neuen Fachbodenregalanlage kommen laut SSI Schäfer Sichtlagerkästen der Serie „LF“ zum Einsatz. Mittels der schrägen Frontöffnung werde ein schneller und einfacher Zugriff auf die Materialien gewährleistet. Aber auch die ökologische Nachhaltigkeit habe bei der Auswahl eine Rolle gespielt. So sind die Behälter aus Regranulat hergestellt. Die eindeutige Kennzeichnung aller Lagerstellplätze solle zudem für Transparenz und datentechnische Verknüpfung von Lagerbestand und dem prozessführenden IT-System SAP MM sorgen.

Die gesamte Regaltechnik wurde laut SSI Schäfer mit QR-Code-Beschriftung ausgestattet. Das ermögliche eine mobile Datenerfassung und bei Bedarf eine zügige Lagerplatzänderung. Die Lagereinrichtung ist als mitwachsendes System geplant, das in weiteren Ausbaustufen nach Bedarf erweitert und automatisiert werden kann. So sehe das Konzept ein künftiges Schwerlastregal sowie vier Lagerlifte vor.

Aus dem Baukastensystem des Palettenregals „PR 600“ hat SSI Schäfer eigenen Aussagen zufolge eine Regalanlage mit mehr als 700 Stellplätzen zur Einlagerung von großen Bauteilen für die Endmontage, wie etwa bearbeitete Gussteile, Achsmotoren oder Fahrständer erstellt. Das Palettenregal ist 1.250 Millimeter tief und mit Gitterrosten versehen. „Das bietet uns maximale Flexibilität bei der Zuordnung der Einlagerungsgüter“, sagt Christian Kalisch, Leiter Logistik bei Chiron.

„Die Gitterroste ermöglichen die Querlagerung von Sonderladungsträgern und erhöhen nicht zuletzt die Sicherheit im Palettenlager.“

Mit seiner Rahmenhöhe von 5,20 Metern biete die Regalanlage bis zu sechs Ebenen. Um für eine Erweiterung gerüstet zu sein, wurde die Gangbreite zudem auf vier Meter ausgelegt. „In der Konzeption sind später auch Fahrerlose Transportfahrzeuge (FTS) vorgesehen, die die Bestückung und Entnahme im Palettenregal übernehmen können“, so Kalisch.

„Entsprechend sind die Transportwege und die Regaltechnik auf automatische Prozesse bereits ausgerichtet.“

Eine Zeile des Palettenregals ist als Kabeltrommelregal mit neun Feldern für jeweils fünf Kabeltrommeln übereinander gestaltet. Die Aufhängungen ermöglichen laut SSI Schäfer die Einbringung von Rollengrößen mit jeweils bis zu 500 Millimeter Durchmesser, 685 Millimeter Trommelbreite und 275 Kilogramm Gewicht. Je Feld wird der Regalbereich mit den hängenden Kabeltrommeln durch eine Ebene mit jeweils zwei Palettenstellplätzen abgeschlossen. Das Trommelregal mit 45 Plätzen ermöglicht eine schnelle und komfortable Entnahme von Meterware für die Maschinenmontage, heißt es von Seiten des Anbieters.

Printer Friendly, PDF & Email