Reifen-Label ist auf dem Weg

In Brüssel liegt ein konkreter Vorschlag für ein Reifen-Kennzeichnungssystem vor: Ab 2012 sollen Reifen in punkto Rollwiderstand und Bremsleistung klassifiziert werden.
Redaktion (allg.)
Die EU-Kommission hat die Richtlinie für das ab 2012 geplante kombinierte Reifen-Label für die Kriterien Bremsleistung, Rollwiderstand und Abrollgeräusch vorgelegt. Stimmt das Europa-Parlament der Richtlinie in dieser Form zu, müssen alle in Europa zum Verkauf vorgesehenen Reifen im Ersatzgeschäft sowie bei Neufahrzeugen ab Oktober 2012 mit einem einheitlichen Label versehen werden. Das Label enthält dann eine konkrete Angabe mit jeweils sieben Klassen (A – G) für Rollwiderstand (in kg pro 1.000 kg Radlast) und zur Bremsleistung sowie eine genaue Angabe des beim Abrollen verursachten Geräuschniveaus (in dB(A)). Allerdings behält sich die EU-Kommission behält vor, dass EU-Reifen-Label zu einem späteren Zeitpunkt zum Beispiel mit den zusätzlichen Kriterien Aquaplaning-Sicherheit und Kurvenhandling zu erweitern.