Reifenservice: Continental zeichnet Servicepartner aus

Bei der „Conti360° Quality Challenge“ von Continental steht erneut ein Vergölst-Betrieb an der Spitze. Neues Wettbewerbskonzept soll Gewinnchancen für kleinere Betriebe steigern.

Bester Servicepartner 2020: Der Vergölst-Partnerbetrieb Reifen Kühnlein GmbH siegt bei der Quality Challenge 2020 von Continental. | Bild: Continental
Bester Servicepartner 2020: Der Vergölst-Partnerbetrieb Reifen Kühnlein GmbH siegt bei der Quality Challenge 2020 von Continental. | Bild: Continental
Tobias Schweikl
(erschienen bei PROFI-Werkstatt von Tobias Schweikl)

Als bester Servicepartner 2020 wird bei der „Conti360°Quality Challenge“ von Continental der Vergölst-Partnerbetrieb Reifen Kühnlein GmbH in Memmelsdorf nördlich von Bamberg ausgezeichnet. Die Mannschaft von Reifen Kühnlein besteht aus zwei Pannenmobilen und 20 Mitarbeitern, von denen sich fünf ausschließlich um den Lkw-Bereich kümmern.

„Service ist Teamarbeit und das Ergebnis guter Organisation“, erklärt Dominik Kühnlein und berichtet von optimierten Betriebsabläufen, geschultem Personal und einer gut ausgestatteten Werkstatt. „Wir setzen auf eine vernünftige Ausrüstung, Tablets für eine schnelle Auftragsabwicklung, kurze Wege und eine vernünftige Lagerhaltung, damit Ware schnell verfügbar ist.“

„Eine großartige Leistung“, ergänzt Petra Engels, Abteilungsleiterin Conti360° Fleet Services. „Der Betrieb hat es geschafft, mit korrekt abgeschlossenen Servicereports, fachgerecht ausgeführten Mobilservices und durch die Übernahme einer Vielzahl von Pannenservices zu gewinnen.“

An der Conti360° Quality Challenge 2020 haben sich mehr als 800 Servicepartner beteiligt. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen der Vergölst-Partnerbetrieb Lorson aus Wadgassen-Differten und die Vergölst-Filiale in Lemgo. Unter den zehn Gewinnerteams sind neben weiteren Vergölst-Filialen der Reifenhandel Hans Hanrath in Bocholt und die Pneuhage-Filiale in Merseburg.

Werkstattteams, die bei der „Conti360°Quality Challenge“ von Continental vorne landen, müssen zuverlässigen Service, schnelle Pannenhilfe und eine korrekte Abrechnung bieten. Im vergangenen Jahr lief der Wettbewerb bereits zum dritten Mal.

Neues Konzept

Die Erfahrung aus den vergangenen Jahren hätten gezeigt, dass Vergölst-Betriebe stets unter den Erstplatzierten vertreten waren, so Continental.

„Das wollen wir auch allen anderen Servicepartnern ermöglichen“, so Engels weiter. „Daher haben wir die Quality Challenge neu konzipiert und die Teilnahmebedingungen angepasst.“

In diesem Jahr soll es deshalb zwei Wettbewerbe geben: einen für Vergölst und Vergölst-Partnerbetriebe sowie einen für Servicepartner, die nicht dem Vergölst-Netzwerk angehören.

„Damit schaffen wir Chancengleichheit und eine bessere Vergleichbarkeit der Betriebe sowie der erbrachten Serviceleistungen, auch für die kleineren Servicepartner“, so Engels.

Das Motto der Conti360° Quality Challenge 2021 lautet „Zeig uns, was dein Team draufhat“. Der Wettbewerb läuft seit Anfang März bis zum 31. Dezember.

Printer Friendly, PDF & Email