Renault Trucks: Aufwertung für T-Reihe

Der französische Hersteller wertet unter dem Label "TCK Evolution" sukzessive seine Lkw-Baureihen auf. Die neuesten Retuschen und Komfort-Erweiterungen betreffen die T-Reihe. 

Sanfte Design-Retuschen, neue LED-Scheinwerfer, eine glattere Linie, größere Frontflächen - das sind die äußeren Kennzeichen der jüngsten Aufwertung der Renault-T-Reihe. Foto: Renault
Sanfte Design-Retuschen, neue LED-Scheinwerfer, eine glattere Linie, größere Frontflächen - das sind die äußeren Kennzeichen der jüngsten Aufwertung der Renault-T-Reihe. Foto: Renault
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Robert Domina)

Unter der Leitung von Chefdesigner Paul Daintree arbeiten die Teams der Designabteilung von Renault Trucks seit 2018 an der Weiterentwicklung der Baureihen T, T High, C und K. Hierbei wurde laut Renault von Beginn an eng mit den Kunden zusammengearbeitet.

 „Für einen Designer ist es von grundlegender Bedeutung, den Endverbraucher in den Mittelpunkt seines Denkens und seiner Entscheidungen zu stellen“, erklärt Paul Daintree, Designdirektor von Renault Trucks. Und weiter:

Diese Arbeit der Designteams vor Ort, die Informationen aus dem Händlernetz und das Know-how unserer Ingenieure bildeten, so Renault,  die Grundlage für die Weiterentwicklung der Fahrzeuge in Bezug auf Stil und Komfort.

„Gemeinsam mit unseren Kunden haben wir in unserem Designstudio zusammengearbeitet. Außerdem waren wir vor Ort – in  den Lagerhallen, an den Autobahnraststätten, um Spediteure und Fahrer zu treffen, damit wir deren Bedürfnisse verstehen und darauf eingehen können.“

Im Innenbereich legte Daintree der Schwerpunkt auf mehr Komfort für den Fahrer. Die neuen Renault Trucks T High, T, C und K sind nun mit einer neuen, in drei Ebenen verstellbaren Lenksäule ausgestattet, die sich per Fußpedal entriegeln und bequem mit beiden Händen einstellen lässt. Zudem werden die Renault-Trucks nun mit einem schlüssellosen Start/Stop-System ausgestattet. Mehr Platz für die Knie sind ein Effekt,  das Einsteigen in den Truck ohne Schlüssel in der Hand erhöhe die Sicherheit des Fahrers. Auch die Ruheliege profitiert: So ist die Matratze nun dicker, ihre Dichte höher, die Anzahl der Federn verdoppelt. Außerdem erleichtere nun eine zusätzliche Matratzenauflage das Aufziehen von Spannbetttüchern.

Auch die Ablageflächen seien gewachsen. Mobiltelefone oder Tablets nimmt nun eine größenverstellbare Halterung sicher auf, mit USB-Steckdosen in unmittelbarer Nähe. Eine neue Schublade für die sichere Aufbewahrung eines Laptops oder von Frachtpapieren ergänzt die neue Mittelkonsole.

„Beim Fahrkomfort erwarteten unsere Kunden eine Pkw-ähnliche Lenkrad-Neigung und -Position“.

Neue Stoffe und Farben sollen jetzt laut Designer Daintree den Innenraum beruhigen. Dadurch würden die Kontraste gemildert und eine beruhigende Wirkung auf die Augen erzielt – ein Aspekt, der während der Fahrphasen sehr gefragt sei. Das Renault-Logo ziert nun zentral die Rückenlehne der Sitze.

 

Printer Friendly, PDF & Email