Renault Trucks macht Diesel zu Elektro

Retrofit für Bestandsfahrzeuge steigert die Nachhaltigkeit. Kooperation mit der französischen Agentur ADEME und Novumtech. Erste Testphase nach Zulassung eines ersten 12-Tonners mit Logistiker Clovis.

Vom Verbrenner zum Stromer: Doppelt nachhaltig will Renault Trucks mit der Umrüstung von Diesel-Fahrzeugen in Elektro-Modelle sein. | Foto: Renault Trucks
Vom Verbrenner zum Stromer: Doppelt nachhaltig will Renault Trucks mit der Umrüstung von Diesel-Fahrzeugen in Elektro-Modelle sein. | Foto: Renault Trucks
Johannes Reichel

Der französische Lkw-Hersteller Renault Trucks hat jetzt einen 12-Tonnen-Diesel-Lkw in einen batteriebetriebenen Elektro-Lkw umrüstet. Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Novumtech und mit finanzieller Unterstützung der französischen Agentur für Umwelt- und Energie ADEME durchgeführt. Die Initiative soll damit einen doppelten Nutzen haben, weil sie bestehende Ressourcen erhält und gleichzeitig CO2-Emissionen von Fahrzeugen reduziert, so der Hersteller. Die Kreislaufwirtschaft sei einer der strategischen Schwerpunkte, um den Güterverkehr zu dekarbonisieren. Man setzt hierbau auf die drei Säulen Erneuerung, Umrüstung und Recycling.

Das Projekt wurde in Anwendung vorgegebener industrieller Verfahren realisiert. In der Used Trucks Factory in Bourg-en-Bresse (Frankreich) wurden bis heute mehr als 1.500 Lkw umgerüstet und 700 Lkw im Used Trucks Centre in Lyon wieder aufbereitet – mehr als 5.000 Tonnen CO2 konnten dadurch eingespart werden, so der Hersteller.

Diesel raus, Strom rein

Bei der Umrüstung des 12-Tonners vom Typ Renault Trucks D zum Elektro-Lkw wurde lediglich das Nötigste verändert: Motor, Getriebe, Kraftstoff- und AdBlue-Tank. Außerdem wurden die mit dem Verbrennungsmotor verbundenen Komponenten (Hydraulikpumpe für die Servolenkung, Luftkompressor für die Federung sowie Bremsen und Klimakompressor) ausgebaut. Diese Komponenten ersetzte man durch einen Elektromotor, der direkt mit der Antriebswelle verbunden ist, einen 210-kWh-Lithium-Ionen-Akkupack, ein 22-kW-Bordladegerät, einen elektrischen Luftkompressor für die Federung und die Bremsen. Hinzu kam eine elektrische Hydraulikpumpe für die Servolenkung, ein elektrischer Klimakompressor sowie eine elektrische Heizung für die Kabine.

Als nächstes steht die Zulassung des umgerüsteten Lkw an, danach will man in Partnerschaft mit Clovis Grand Paris eine Testphase unter realen Betriebsbedingungen starten. Das Retrofit-Projekt wurde in der CampX-Einrichtung am Renault Trucks-Standort in Lyon durchgeführt. Ziel ist es, technologische und kommerzielle Innovationen zu beschleunigen, indem Synergien zwischen dem Ingenieurteam in Lyon und den Start-ups geschaffen werden.