Werbung
Werbung
Werbung

Renault Trucks: Modellpalette erneuert

Renault Trucks hat im Zuge der Umstellung auf die Euro 6-Norm für rund zwei Milliarden Euro seine gesamte Modellpalette im Fernverkehr, im Baustelleneinsatz und im Verteilerverkehr erneuert.
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl
Für den Fernverkehr entschied sich Renault Trucks für eine Vereinheitlichung seines Angebots und bietet hier künftig nur noch ein einziges Fahrzeug an, den Renault Trucks T. Dieser soll dank seines modularen Aufbaus alle Kundenanforderungen im Fernverkehrssegment erfüllen können. Trotz Euro-6-Motor soll der Lkw dank zahlreicher Änderungen an Aerodynamik und Antriebsstrang im Vergleich zur vorhergehenden Generation um bis zu fünf Prozent weniger Treibstoff verbrauchen. Die neue Baureihe für den Verteilerverkehr hingegen besteht aus einer Modellreihe mit drei Fahrzeugtypen: dem Renault Trucks D, (10 t bis 18 t), dem Renault Trucks D Wide (16 t bis 26 t) und dem Renault Trucks D Access (Niederflur-Fahrerhaus; 18 t bis 26 t). Ergänzend soll demnächst ein weiteres Modell eingeführt werden, das die Anforderungen der Kunden im Bereich 3,5 t bis 7,5 t abdeckt. Anders als im Fernverkehr, wo das Hauptaugenmerk auf der Aerodynamik liegt, sollen im Verteiler-Segment Wartungs- und Betriebskosten reduziert werden. Beispielsweise durch eine servicefreundliche dreiteilige Stoßstange.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung