Renault Trucks: Rekordabsatz und komplettes Elektroprogramm

Franzosen schließen das Jahr 2023 mit einem Auslieferungsvolumen von 69.859 fakturierten Fahrzeugen ab. Dies entspricht einem Zuwachs von 18 Prozent. Zudem vervollständigt man das Portfolio an Elektrofahrzeugen, das vom Lastenrad bis zum Schwer-Lkw reicht.

Renault Trucks kann auf eine umfangreiche Angebotspalette elektrischer Fahrzeuge verweisen: von 650 Kilogramm bis 44 Tonnen reicht das rein elektrische Angebot. (Foto: Renault Trucks)
Renault Trucks kann auf eine umfangreiche Angebotspalette elektrischer Fahrzeuge verweisen: von 650 Kilogramm bis 44 Tonnen reicht das rein elektrische Angebot. (Foto: Renault Trucks)
Johannes Reichel
(erschienen bei Transport von Christine Harttmann)

Die Auslieferungen von Renault Trucks sind im Jahr 2023 gegenüber dem Vorjahr um 18 Prozent gestiegen. Das geht aus der aktuell veröffentlichten Jahresbilanz des Nutzfahrzeugherstellers hervor. Weltweit größter Wachstumstreiber war der europäische Markt, der um 20 Prozent auf 62.476 Fahrzeuge zulegte.

Bei den Segmenten stiegen die Verkaufszahlen der leichten Nutzfahrzeuge überproportional um 46 Prozent auf 29.026 Einheiten. Bei den mittelschweren und schweren Nutzfahrzeugen lag der weltweite Absatz mit 40.833 Einheiten um vier Prozent über dem Vorjahresniveau.

Elektrofahrzeuge

Extrem hohe Steigerungsraten meldet Renault Trucks beim Verkauf von Elektro-Lkw. Insgesamt wurden 1.636 dieser Fahrzeuge an Kunden übergeben. Das entspricht einer Steigerung von 153 Prozent im Vergleich zu 2022. Darunter waren 624 elektrische mittlere und schwere Nutzfahrzeuge - ein Plus von 65 Prozent. Darüber hinaus verkaufte Renault Trucks 1.012 leichte elektrische Nutzfahrzeuge und übertraf damit die Verkaufszahlen von 2022 in diesem Segment um 278 Prozent.

„Renault Trucks hat das Jahr 2023 mit insgesamt 69.859 ausgelieferten Fahrzeugen abgeschlossen. Das ist mit einem Plus von 18 Prozent eine solide Geschäftsentwicklung, die es uns ermöglicht, die Transformation unseres Unternehmens und den Übergang zu einem nachhaltigen Güterverkehr fortzusetzen“, sagt Bruno Blin, Präsident von Renault Trucks.

Volle Bandbreite. 100 Prozent elektrisch

Mit der Aufnahme der Serienproduktion der schweren Baureihen Renault Trucks E-Tech T und C im Werk Bourg-en-Bresse ging das Jahr 2023 für Renault Trucks positiv zu Ende. Anfang 2024 erhielt auch XPO Logistics die erste serienmäßige Sattelzugmaschine dieser Baureihe. Das Unternehmen orderte 105 Einheiten des E-Tech T für seine Aktivitäten in Frankreich. Als langjähriger Partner von Renault Trucks, der sich stark für die Dekarbonisierung des Transports einsetzt, verfügt XPO Logistics damit über eine Flotte von mehr als 200 vollelektrischen Fahrzeugen der Baureihen E-Tech D, D Wide und T.

Diese Fahrzeuge der mittleren Baureihe werden seit 2020 von Renault Trucks im Werk Blainville-sur-Orne in Serie produziert. Mehr als 13 Millionen Kilometer wurden seitdem mit diesen Baureihen zurückgelegt. Dabei wurden rund 13.000 Tonnen CO2 eingespart, hat Renault Trucks errechnet.

In seinem Werk in Lyon-Vénissieux produziert der Nutzfahrzeughersteller außerdem Lastenfahrräder und kann damit auf eine wirklich umfangreiche Angebotspalette verweisen: Die Bandbreite von 650 Kilogramm bis 44 Tonnen ist rein elektrisch verfügbar.

Kreislaufwirtschaft

Seit mehreren Jahren setzt Renault Trucks das Konzept der Kreislaufwirtschaft um, mit dem Ziel, die Umweltauswirkungen von Nutzfahrzeugen zu reduzieren und gleichzeitig den Transportunternehmen wirtschaftliche und nachhaltige Lösungen anzubieten. Das Modell basiert auf drei Grundprinzipien: Regenerieren, Umwandeln und Wiederverwenden.

Renault Trucks hat im Jahr 2023 in seinem Used Trucks-Werk in Bourg-en-Bresse 95 gebrauchte Lkw nach dem Konzept der Kreislaufwirtschaft umgebaut. Darüber hinaus hat der Hersteller die Nutzungsdauer von 250 Lkw aus Kundenflotten verlängert, indem er sie in seiner Used Trucks Factory in Saint-Priest im Rahmen des Restart-Angebots aufbereitet hat. Konkret bedeutet dies nach Angaben des Herstellers eine Einsparung von 6 Tonnen Material, 7 Tonnen CO2, 7 MWh Energie und 185 m3 Wasser.

Schließlich hat Renault Trucks 2023 einen weiteren Schritt in Richtung Kreislaufwirtschaft und Dekarbonisierung des Verkehrs getan und Dieselfahrzeuge in vollelektrische, batteriebetriebene Lkw umgewandelt: In der Used Trucks Factory in Bourg-en-Bresse werden jetzt Neotrucks-Sattelzugmaschinen elektrisch nachgerüstet: Logistikfahrzeuge mit einer Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h, die für den Transport von Anhängern auf privaten Industrie- oder Logistikgeländen eingesetzt werden. Im Jahr 2023 wurden 25 Sattelzugmaschinen umgerüstet, für 2024 sind 40 Einheiten geplant.