Werbung
Werbung
Werbung

Rewe wechselt zu Interseroh

Ab dem vierten Quartal 2007 übernimmt das Kölner Dienstleistungs- und Rohstoffunternehmen Interseroh die Verwertung der Eigenmarken-Verpackungen der Rewe Group.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Bisher setzte der Handels- und Touristikkonzern Rewe auf die Duale System Deutschland (DSD) GmbH aus Köln-Porz-Eil. Wie DSD hat auch Interseroh als Betreiber eine bundesweite Zulassung. Der Systemanbieter sammelt, transportiert, und verwertet leere Verpackungen, ausgediente Produkte und Altmetalle in mehreren europäischen Ländern. Als Sekundärrohstoffe verkauft er sie wieder an die Industrie. Im Jahr 2006 waren dies über fünf Millionen Tonnen. Kunden der REWE Group (REWE, Penny, toom) können künftig ihre Verkaufsverpackungen, die zukünftig mit dem Interseroh-Logo gekennzeichnet werden, in Deutschland wie gewohnt über die gelbe Tonne oder den gelben Sack entsorgen.
Printer Friendly, PDF & Email
Werbung