Robotergestützte Paket- und Postsortierung: Europäisches Hauptquartier von LiBiao Robotics eröffnet in Frankfurt

Der chinesische AMR-Spezialist LiBiao Robotics hat seine Europazentrale in Frankfurt bezogen. Die AMR des Unternehmens sind eine Alternative zur Kippschalen und Quergurtsortern.

Die Sortierrobotertechnologie von LiBiao wurde als Alternative zu Sortiersystemen mit Kippschalen und Querförderbändern entwickelt. | Bild: LiBiao Robotics
Die Sortierrobotertechnologie von LiBiao wurde als Alternative zu Sortiersystemen mit Kippschalen und Querförderbändern entwickelt. | Bild: LiBiao Robotics
Tobias Schweikl

Im Rahmen seiner Wachstumsstrategie hat der AMR-Spezialist LiBiao Robotics seine neue Europazentrale in Frankfurt eröffnet. Der Standort verfügt neben Büroräumen auch über Produktdemonstrationsflächen und einen Showroom. Interessierte können dort die Produktpalette an autonomen Sortierrobotern und die Anwendungsmöglichkeiten der Technologie kennenlernen.

„Frankfurt ist der perfekte Standort für unseren neuen europäischen Hub“, so Xia Huiling, Gründerin und CEO von LiBiao Robotics. „Neben der Bereitstellung einer Basis für unsere europäischen Vertriebs- und Serviceteams werden die neuen Räumlichkeiten auch ein Ort sein, an dem Logistikprofis lernen können, wie die Roboter von LiBiao ihre Produktivität und Kosteneffizienz verbessern können.“

Aussagen in diesem Video müssen nicht mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen.

Die Eröffnung des neuen Büros in Frankfurt unterstreiche das Engagement von LiBiao Robotics für den europäischen Markt. Es sei ein Beweis für den Plan des Unternehmens, die Aktivitäten in der gesamten Region weiter auszubauen. Mehrere europäische Unternehmen hätten bereits Sortierrobotertechnologie von LiBiao im Einsatz:

Packeta, ein Online-Fulfillment- und Paketzustellungsunternehmen in der Tschechischen Republik, setze 170 LiBiao-Roboter ein, um in seiner Prager Anlage bis zu 10.000 Pakete pro Stunde zu sortieren. Hellenic Post, der staatliche Anbieter von Postdienstleistungen in Griechenland, führte 2022 ein LiBiao-System in seinem Sortierzentrum in Thessaloniki ein. Weltweit würden jährlich rund 30 Milliarden Pakete mit LiBiao AMRs von Unternehmen wie Walmart, Uniqlo und China Post bearbeitet, schätzt das Unternehmen.

Die Sortierrobotertechnologie von LiBiao wurde als Alternative zu Sortiersystemen mit Kippschalen und Querförderbändern entwickelt, wie sie traditionell in der Paket-, Post- und E-Commerce-Branche eingesetzt werden. Die Sortierung über AMR benötige weniger Stellfläche, um die gleichen Paketdurchsatzstatistiken wie förderbandbasierte Systeme zu erreichen, so LiBiao. Da es außerdem keine festen Anforderungen an die Infrastruktur gäbe, könne das System an eventuelle Durchsatzspitzen angepasst werden.