Rundgang: Rund um die TradeWorld

Bei einer Besucherführung über das Messegelände verschafften sich die Teilnehmer einen Überblick über Aussteller und Produkte zu E-Commerce.
Redaktion (allg.)

Es ist Mittwoch, neun Uhr morgens, der zweite und traditionell besucherstärkste Tag der LogiMAT. Während am Eingang Ost bereits zahlreiche Messebesucher in die ersten Hallen strömen, begrüßt ein Stockwerk höher Christoph Huss, Geschäftsführer der EuroExpo Messe- und Kongress- GmbH, im Pressezentrum einige Vertreter aus dem E-Commerce-Bereich. Ziel an diesem Tag: Ein Rundgang über das Messegelände und die Besichtigung der integrierten Fachmesse TradeWorld, Fachmesse für moderne Handelsprozesse, mit interessanten Informationen – sozusagen aus erster Ausstellerhand.
„Die TradeWorld wächst klein, aber fein“, sagt Christoph Huss bei seiner Begrüßung. Kein Wunder, ist doch „der Handel der nächste logische Schritt in der Wertschöpfungskette“. Bevor es zur TradeWorld in Halle 5 geht, machen die Teilnehmer unter anderem in Halle 1 bei der IPO.Plan GmbH mit Sitz in Leonberg Station. Hier stellt Vertriebsleiter Tobias Herwig den neuen 3D-Regalkonfigurator „IPO.Rack“ sowie den mobilen 3DErfassungsroboter „IPO.Eye“ vor. Eines haben alle diese Systeme gemeinsam, erklärt Herwig: „Was wir planen, muss sicher umsetzbar sein.“ Böse Überraschungen – wie etwa, dass die Regale beim Einbau nicht passen – seien ausgeschlossen.
Nach weiteren Besuchen bei Dematic und Swisslog in Halle 1 führt der Weg die Gruppe in Begleitung von Dr. Petra Seebauer, Geschäftsführerin des Instituts des Interaktiven Handels, quer hinüber zu Halle 4. Neue Methoden der Verpackung stehen hier auf dem Programm. Baret Davidian, Geschäftsführer der Soester Easypack GmbH, steht Rede und Antwort zu allen Fragen rund um richtige und effiziente Verpackung sowie die Anforderungen des zunehmenden Onlinegeschäfts.
Die steigende Komplexität der Prozesse ist auch ein Thema bei den Teilnehmern des Rundgangs. Prof. Dr. Hans-Gert Penzel, Geschäftsführer der Ibi Research an der Universität Regensburg, ging als LogiMAT-Neuling auf die Messe und ist begeistert: „Es ist faszinierend – diese Mischung aus Optimierung des physischen Handlings und Software bis zum Einsatz künstlicher Intelligenz.“ Wie Manuel Metzler, Key Account Sales der KS Europe s.r.o., interessiert sich Penzel außerdem für den Einsatz von Datenbrillen. Für Metzler ein „sehr spannendes Thema“, dem er eine „starke Entwicklung“ prognostiziert. „Datenbrillen werden auf jeden Fall kommen“, sagt Metzler beim Rundgang.
Eine Innovation der anderen Art erleben die Teilnehmer dann am Stand der FlexiRobots GmbH. Das Unternehmen aus Mörfelden-Walldorf stellt auf der TradeWorld erstmals seine neue vollautomatisierte Systemlösung zur Lagerung von Behältern, Kartons und Lagentablaren sowie zur Kommissionierung von Einzelstücken, Kartons und Paletten vor. Nadine Bradl

Printer Friendly, PDF & Email