Scania Hybrid-Lkw beliefern Mc-Donald's-Filialen nachts

Nachtbelieferung mit Elektroantrieb, statt morgens im Stau stehen: Ein Pilotprojekt von Scania, Havi, EU und der Stadt Stockholm erprobt, inwiefern Plug-In-Hybrid-Lkw zur Entlastung im Lieferverkehr beitragen können.

Nachts sind alle Straßen frei: Havi und Scania erproben die nächtliche Belieferung mit PHEV-Trucks statt in der Rush Hour festzustecken. Lokal fährt der Lkw rein elektrisch. | Foto: Scania
Nachts sind alle Straßen frei: Havi und Scania erproben die nächtliche Belieferung mit PHEV-Trucks statt in der Rush Hour festzustecken. Lokal fährt der Lkw rein elektrisch. | Foto: Scania
Johannes Reichel

Wie bereits im Sommer 2017 angekündigt, hat der schwedische Lebensmittellogistikdienstleister Havi jetzt erste Plug-In-Hybrid-Lkw von Scania in Dienst genommen. Die Fahrzeuge beliefern in Stockholm im Nachtbetrieb die Filialen der Schnellrestaurantkette Mc Donald's, ein gemeinsames Pilotprojekt mit der City of Stockholm und der EU im Rahmen des Civitas Eccentric Programms. Normalerweise ist der nächtliche Betrieb schwerer Lkw in der schwedischen Hauptstadt nicht erlaubt. Bei der Morgenanlieferung standen die Lkw aber häufig im Stau. Durch die Verwendung eines fossilfreien Biodiesel-Antriebs kombiniert mit einem lokal emissionsfreien und leiseren Elektroantrieb dürfen die Scania PHEV-Fahrzeuge in dem Projekt aber nachts verkehren, schildert der Lkw-Hersteller den Hintergrund.

Geofencing-Software passt Fahrmodus automatisch an

Der Lkw ist zudem mit Geofencing-Technologie und der Scania-Zone-Software ausgestattet, passt sich also im Fahrmodus den jeweiligen örtlichen Erfordernissen im Bezug auf Tempolimitierungen und Emissionen von Abgas und Geräusch an. Maximal kann der PHEV-Truck zehn Kilometer rein elektrisch fahren. Während des Entladevorgangs und der Fahrpausen kann der Hybrid-Lkw zudem zwischengeladen werden, sodass weitere elektrische Reichweite sichergestellt wird. Das Konsortium hinter dem Projekt erhofft sich nun Erkenntnisse, inwiefern die Technologie dazu beitragen kann, den Verkehr und die Emissionen zu reduzieren. Allein der Betrieb mit HVO-Biodiesel könne den Schadstoffausstoß um bis zu 90 Prozent reduzieren.

Seit Jahresbeginn beliefert der Lebensmittellogistiker Havi auch mit leiseren Erdgas-Lkw von Scania Mc Donald's-Filialen in Madrid und Barcelona.

Printer Friendly, PDF & Email