Scania liefert 110 Elektro-Trucks an Einride

Die Auslieferung an das schwedische Frachttechnologieunternehmen soll ab der zweiten Jahreshälfte 2022 starten.

Scania liefert 110 batterieelektrische Lkw an Einride. (Foto: Scania)
Scania liefert 110 batterieelektrische Lkw an Einride. (Foto: Scania)
Redaktion (allg.)
(erschienen bei Transport von Claus Bünnagel)

Mit 110 Einheiten für Einride hat Scania seine bislang größte Bestellung von schweren Elektro-Lkw für Scania erhalten. Die Auslieferung an das schwedische Frachttechnologieunternehmen wird ab der zweiten Jahreshälfte 2022 beginnen und soll bis Mitte 2023 abgeschlossen sein. Einride ist ein Elektropionier für schwere Nutzfahrzeuge in Europa, hat u.a. im Februar 200 batterieelektrische Lkw vom Typ 8TT bei BYD bestellt. Die gesamte Lkw-Flotte wird nach den Hardwarespezifikationen von Einride gebaut und mit dem neuartigen Betriebssystem Saga betrieben. Einblicke in die Flottendaten werden Scania für die weitere gemeinsame Produktentwicklung zur Verfügung gestellt.

Wir teilen die gleiche Vision, den Schwerlastverkehr zu dekarbonisieren. Es hat sich gelohnt, mit Einride an gemeinsamen neuen technischen Lösungen und digitalen Dienstleistungen zu arbeiten, die unsere Branche nachhaltig voranbringen werden. (Fredrik Allard, Head of E-Mobility bei Scania)

Einride

Einride ist Anbieter von digitalen, elektrischen und autonomen End-to-End-Lösungen für die Schifffahrt. Das schwedische Unternehmen wurde 2016 gegründet und war 2019 das weltweit erste Unternehmen, das ein autonomes, elektrisches Frachtfahrzeug auf einer öffentlichen Straße betrieb.

Printer Friendly, PDF & Email