Werbung
Werbung

Schenker optimiert VW-Belieferung

Die Schenker Deutschland AG investiert in die Kommissionierung mittels Pick-by-Voice speziell in der Automobilindustrie.
Werbung
Werbung
Redaktion (allg.)
Für den Transporterhersteller Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover-Stöcken setzt DB Schenker im eigenen Produktionsversorgungszentrum sprachgesteuerte Kommissionierung ein. Rund 8.400 verschiedene Montageteile werden so sequenzgerecht bereitgestellt. Im Vergleich zur früheren Kommissionierung mit Handscannern wurde die Effizienz nach Angaben von Schenker um elf Prozent gesteigert. So funktioniert das Verfahren: Der jeweilige Mitarbeiter spricht über ein Headset unmittelbar mit dem Kommissionierungssystem; er meldet sich an, wird identifiziert und bekommt seinen Auftrag. Bestätigt er den Auftrag, erfährt er Reihe und Platz der Module und wie viele Einheiten er aus dem Regal entnehmen soll. Die Schenker Deutschland AG betreibt für Volkswagen Nutzfahrzeuge in Hannover-Stöcken seit 2003 ein Produktionsversorgungszentrum. Auf rund 36.000 Quadratmetern sind ein Lieferantenpark und ein Logistikzentrum unter einem Dach vereint.
Werbung
Werbung