Werbung
Werbung
Werbung

Schulausstatter Betzold investiert in Lieferfähigkeit

Um das Order-Fulfillment zu optimieren und Out-of-Stock-Situationen zu vermeiden, setzt der Bildungsexperte Betzold künftig auf die Software LogoMate von Remira.

Der Unternehmenssitz der Arnulf Betzold GmbH in Ellwangen. | Bild: U. Lange
Der Unternehmenssitz der Arnulf Betzold GmbH in Ellwangen. | Bild: U. Lange
Werbung
Werbung
Tobias Schweikl

Die Arnulf Betzold GmbH, ein Online-Händler für Schul- und Kindergartenbedarf, optimiert seine Bestände im Zentrallager am Unternehmenssitz in Ellwangen künftig über eine neue Dispositionssoftware. Künftig werden Absatz- und Bestandsprognosen von Lehr- und Lernmaterialien, Kreativ- und Bastelbedarf, Spielprodukte und Möbel deshalb über die Software „LogoMate“ der Remira GmbH durchgeführt. Das Dispositionstool ermittelt unter Berücksichtigung verschiedener Einflussfaktoren den künftigen Bedarf und soll Warenverteilung und Lagerbestände optimieren. Die Software führt dazu Absatz- und Aktionsprognosen durch und soll auch automatisch Trends erkennen, welche die Nachfrage beeinflussen können.

Im Zentrallager von Betzold beherbergt ein dreigassiges automatisches Hochregallager für rund 12.200 Paletten mehr als 35.000 Artikel für Schule und Kindergarten. Bestellungen treffen nicht nur über das klassische Kataloggeschäft ein, sondern insbesondere über den Webshop, Amazon, Shopping-Apps oder auch soziale Medien wie Facebook und Instagram. Das Unternehmen will den Großteil der Artikel innerhalb von 24 Stunden ab Lager liefern können

Printer Friendly, PDF & Email
Werbung
Werbung